Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

10.05.12 13:10

, von Sven Wernicke

Schenker XMG A502 und XMG A702: Leistungsfähige Gaminglaptops der Mittelklasse

Gaming-Laptops fürs schmale Budget sind seit einigen Jahren Spezialität des Herstellers Schenker. Der hat nun zwei neue Modelle vorgestellt, die laut eigenen Aussagen in der Mittelklasse angesiedelt sind. Dabei können sich die technischen Daten wahrlich sehen lassen, die Preise ebenfalls.

Der A502. (Foto: Schenker / Agentur Frische Fische)Das eine neue Modell ist der Schenker XMG A502 mit seinem 15,6 Zoll großen Display. Er wird standardmäßig mit einem Intel Core-i3-2370 ausgestattet, alternativ kann man auch zu einem neuen Ivy-Bridge-Quadcore-Prozessor wie dem Core i7-3820QM (maximal 3,7 GHz) greifen. Ferner gibt es auf Wunsch SSDs von Intel aus der 330er-Serie und von Haus aus die Grafikkarte Nvidia GeForce GT 650M mit 1 GB RAM.

Dank der "Intel Optimus"-Technologie verspricht Schenker trotz hoher Leistung eine Akkulaufzeit von bis zu vier Stunden - sicher nicht beim Verwenden aktueller Spiele. Reizvoll ist gewiss der Preis: Ein durchschnittlich ausgestatteter A502 mit 750 GB HDD, Windows 7 Home Premium, Core i7-3610QM, 8 GB RAM und GeForce 650M (1 GB) liegt bei 1.159 Euro. Zum Vergleich: Der recht ähnlich ausgerüstete und kürzlich vorgestellte ASUS G55 kostet unverbindliche 1.579 Euro.

Wer sich mit dem Minimum zufriedengeben möchte, kann den A502-Einsteiger für 779 Euro erwerben, das Spitzenmodell frisst mit 3.683 Euro ein tiefes Loch in die Geldbörse.

Der A702. (Foto: Schenker / Agentur Frische Fische)Nicht anders sieht es beim Schenker XMG A702 aus. Hier kann man sich für ein Glare- oder Non-Glare-Display mit einer Größe von 17,3 Zoll entscheiden. Sonst gelten ähnliche Angaben: Die Optionen reichen bis hin zum I7-3820QM als CPU, 16 GB RAM und einer GeForce GT 560M. Die obere Preisgrenze wird bei rund 3.700 Euro erreicht. Los geht es dagegen schon bei 799 Euro für das Basissystem ohne Windows 7.

Abgesehen von den absolut konkurrenzfähigen Preisen bieten die A702 und A502 noch eine Besonderheit: So erhielten die Laptops zwei SATA3-Slots für zwei Festplatten und/oder SSDs. Das ist zwar keine Innovation, findet man aber speziell in 15-Zoll-Notebooks nicht allzu oft.

Einziger Flaschenhals des Gesamtsystems könnte die Grafikkarte sein. Mitbewerber wie Asus oder MSI stecken in ihre tragbaren Spielemaschinen gerne die GeForce 660M oder die 670M, diese Entscheidung lässt Schenker potentiellen Kunden nicht.

Ab Mitte Mai sind die beiden XMG-Modelle mit Ivy-Bridge-Prozessoren bei Schenker unter mysn.de erhältlich.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer