Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

14.03.12 07:00

, von Frank Müller

Sarah Pease audioJar: Sound im Glas

Designerin Sarah Pease bastelt aus ein paar elektronischen Bauteilen und Einmachgläsern Boxen, die sie audioJar nennt. Ob der eingemachte Sound ausgemacht gut klingt, kann man auf den Bildern nicht erkennen. Auf jeden Fall sehen audioJars ziemlich interessant aus und kosten knapp USD 20 - plus ein wenig Zeit.

 

audioJar Lautsprecher {Sarah Pease;http://sarahpease.com/audioJar}Boxen selbst bauen? Wenn man gerade mal einen Lötkolben richtig herum halten kann und ansonsten wenig Ahnung davon hat, was man denn zusammenlöten soll, ist das keine leichte Aufgabe. Von der Herstellung des Gehäuses ganz zu schweigen. Das Design der audioJar-Boxen könnte die Lösung sein.

Die audioJar-Boxen basieren auf den Open-Source-Lautsprechern Fab Speakers, die der MIT-Student David A. Mellis entwickelt hat. Die Materialliste und eine Bauanleitung hat er ins Netz gestellt.

Designerin Sarah Pease, die als visiting student das MIT besucht hat, nimmt diese günstigen Eigenbau-Boxen und macht sie einfach ein. Leider sieht man bei ihren audioJar-Boxen nur das Ergebnis, nicht aber die einzelnen Arbeitsschritte, die man sich zusammenreimen muss.

Einen sauberen Schnitt in die Deckel kann man ja mit noch mit Haushaltsmitteln hinbekommen, aber um die Kabel durch den Glasboden zu führen, braucht man wahrscheinlich einen Fliesen- oder Glasbohrer. Und ob es dann im ersten Versuch klappt?

Für geübte Bastler dürften die audioJar-Lautsprecher keine grosse Herausforderung darstellen. Und wenn man für knapp USD 20 ein paar selbstgebaute Designerlautsprecher fertigen kann, ist das doch einen Versuch wert.

Mehr Infos gibt es auf der audioJar-Seite von Sarah Pease.

Via meinen gestaltungsliebenden Kollegen aus dem Designbereich.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer