Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

16.08.13Leser-Kommentar

Samsung SCH-W789: Android-Klapphandy mit zwei Touchscreens

Samsung hat auf seiner chinesischen Webseite das SCH-W789 vorgestellt: ein neues Quad-Core-Smartphone mit Android. Soweit nicht ungewöhnlich, doch Samsung setzt auf ein altbekanntes Design: Das SCH-W789 hat den Formfaktor eines Klapphandys.

Samsung SCH-W789 Samsung SCH-W789

Mein letztes klassisches Handy vor meinem ersten Smartphone war ein Klappmodell: das Motorola Razr. Das hatte damals gefühlt jeder. Seit Smartphones die Macht übernehmen, sieht man die Klapphandys immer weniger. Samsung aber weckt diese Woche in vielen von uns nostalgische Erinnerungen, denn mit dem SCH-W789 haben die Koreaner ein Klapp-Smartphone vorgestellt, in diesem Fall allerdings mit Doppel-Display. Man kann es also auch zusammengeklappt benutzen.

Optisch reiht es sich fast nahtlos in die vergangenen Modelle, von innen sieht es aber ganz anders aus: Dort finden sich ein 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor und Android 4.1. Außerdem hat der Nutzer die Möglichkeit, zwei SIM-Karten parallel zu verwenden. Eine mit 5 Megapixeln auflösende Kamera gibt es auch. Die beiden Displays haben eine Auflösung von 320 x 480 Pixeln und messen jeweils 3,3 Zoll in der Diagonale.

Die große Frage, die sich nun stellt: Wird es das Smartphone hierzulande geben? Eine Antwort darauf haben wir allerdings nicht, denn bisher wurde es nur auf der chinesischen Webseite gesichtet. Der asiatische und deutsche Smartphone-Markt unterscheiden sich stark. Die Ansprüche der Kunden an ihre Geräte ebenfalls. Es kann also sein, dass es dieses Modell in Deutschland offiziell gar nicht geben wird.

Das Smartphone, das unter dem Namen "Hennessy" im Netz die Runde machte, wäre aus meiner Sicht vor allem für Umsteiger vom Handy interessant, da es die gewohnte Bedienung mit einem physikalischen Tippfeld bietet, aber trotzdem die Vorteile eines Quad-Core-Smartphones und Android besitzt. Bei der Hardware dürfte es sich allerdings in einem Preisrahmen fernab eines klassischen Handys bewegen.

Produktseite des Samsung SCH-W789...

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Ralf

    16.08.13 (18:37:38)

    Warum zwei gleiche Displays? Eines in Farbe und eines in E-Ink-Technik wäre nett, aber warum zwei gleiche?!

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer