Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

31.10.09Leser-Kommentare

Samsung H1: Mit LiMo und Vodafone 360 gegen Android und iPhone

Das Samsung H1 soll mit dem LiMo-System und der Cloud-Lösung "Vodafone 360" eine neue Dimension ins mobile Internet bringen.

Samsung H1: Weiss, wo alle Freunde sindVodafone und Samsung wollen es gleich mit Google und iPhone zugleich aufnehmen: Das neue Handy H1 von Samsung läuft mit LiMo, einem neuen Linux-Mobiltelefonbetriebssystem, und ist in die Plattform 360 von Vodafone eingebunden. Spannend ist das deswegen, weil hier ein erster Netzwerkanbieter versucht, die Kunden mit integrierten Datendiensten zu gewinnen - und entsprechende Abos und Flatrates wohl anbieten wird.

Seit dem 24. September wirbt Vodafone für 360, eine Art Cloud-Synchronisierungsdienst, der nicht nur Mails und Messages, sondern auch die Position von Freunden immer kennt und direkt aus dem Netz auf das Handy meldet. Das Samsung H1 ist ein Mobiltelefon der technischen Spitzenklasse, mit 3.5 Zoll OLED-Touchscreen mit 800 mal 480 Pixeln, dem gleichen schnellen Prozessor wie das iPhone 3G und vielen weiteren Goodies:

Samsung H1: Grenzenloses Netzwerk über 360 (Bild: Vodafon)Der Datentransfer auf dem H1 erfolgt über WiFi, HSDPA, HSUPA oder Bluetooth 2.0. Außerdem kann das Gerät natürlich über USB mit einem PC oder Mac verbunden werden. Daten werden auf 16GB internem Speicher abgelegt, welcher durch eine microSD-Card erweitert werden kann. Der GPS-Empfänger dient auch zur Positionsmeldung ins Netz an die Freunde und für eine Navi-Lösung. Die 5-Megapixel-Kamera mit Blitz ist inzwischen ausser auf dem iPhone schon fast Standard - das 8-fache Zoom allerdings ist digital und folglich wertlos. Die Akkulaufzeit wird vom Hersteller mit 5h Gesprächszeit und bis zu 500h Standby angegeben.

Samsung H1: Mit Vodafone 360 - mehr als ein Handy (Bild: Vodafon)Vodafone 360 führt sämtliche Adresskarten und Kontakte des Benutzers ind er Cloud zusammen - egal, ob sie aus der Adressanwendung, Facebook oder anderswo her stammen. Soziale Netze und die Statusmeldungen von Facebook, Twitter werden ebenfalls zusammengeführt und angezeigt - ähnlich dem Palm Pre mit WebOS.

Das Samsung H1 soll anfangs November erhältlich sein und ohne Vertrag 570 Euro kosten. Angeboten wird es vorerst nur von Vodafone.

Kommentare

  • hathead

    31.10.09 (13:04:24)

    Nie wieder Samsung! Die haben schon es bei Ihrem letzten als iPhone-Killer angekündigten "QBowl" geschafft kein einziges Softwareupdate auf den Markt zu bringen. Dabei war die Sprachqualität derart bescheiden, dass es keinen Spaß machte zu telefonieren. Außerdem stehen Cloud-Systeme dank der Machenschaften von Danger gerade unter keinem sonderlich guten Stern.

  • Michael Petrikowski

    31.10.09 (22:11:23)

    Vodafone 360 gegen iPhone? Das ist ja lächerlich!

  • Roland Wehmer

    02.11.09 (22:27:29)

    ihr werdet euch umgucken...meine freundin hat das iphone und ich hab im shop heute das h1 mit vodafone 360 getestet... das kann einiges mehr als das iphone und mit vodafone 360 wird das ein richtiger renner...und wird vielleicht auch das iphone an der spitze ablösen... wobei das iphone auch ein saugeiles telefon ist keine frage...

  • Jürgen Müller

    26.11.09 (18:30:49)

    Ich habe das Samsung H1 wieder an den Betreiber zurückgegeben. Es ist mir innerhalb weniger Tage insgesamt 5 mal beim Laden von Internet Seiten bzw. Apps abgestürzt. Zum Neustart musste ich den Akku kurz entfernen, sonst ging gar nichts mehr. E-Mails können nicht fehlerfrei von externen Mail-Servern abgeholt werden. ... manchmal funktioniert es , meistens jedoch nicht ... und der Fehler ist auch noch bekannt. Installierte Applikationen starten oft (nicht immer) sehr träge, manchmal muss man mehrfach auf das Display drücken, damit es überhaupt funktioniert. Das Gerät und der Service sind noch nicht ausgereift, so dass es zurzeit keine Alternative zum iPhone sein kann. Nur der Preis allein spricht für den neuen Dienst samt Endgerät, aber auch dieser Vergleich hinkt sehr stark. Es ist fast so, als würde man Skoda mit Mercedes vergleichen.

  • Philipp Heyer

    28.11.09 (14:32:02)

    Hallo, auch ich habe vor wenigen tagen das Samsung H1 erhalten. Kann nicht viel gutes zu dem Handy sagen, also fang ich mit den negativen Aspekten an. 1. Es gibt keine Software für Mac 2. Man kann nur gmx.de oder gmx.at adressen einbinden, jedoch nicht gmx.net 3. Die Apps sind ALLE völliger Schwachsinn und absolut unbrauchbar. 4. Man kann keine PDF`s öffnen!! 5. ICQ ist auch nicht nicht verfügbar. 6. Es gibt zwar extra ein App für Youtube, jedoch kann man sich die Videos kaum ansehen, da die Bild und Tonquali für die katz is Alles in Allem bereue ich es, DAFÜR einen Vertrag abgeschlossen zu haben, weil ich im Prinzip mit dem Ding nichts anfangen kann weil nichts funktioniert, was ich mir bei einem "Internet-Handy" gewünscht hätte.

  • Deli Jack

    05.12.09 (19:26:47)

    Gerät ist nicht empfehlenswert! Persönlicher Testbericht: + Gutes, grosses OLED Display + Gute Medien Kompatibilität + Ausreichend Speicher + Gute Akkuleistung + Wunderschöne Bedienoberfläche (Schlicht und schick!) + schöner Musicplayer - Synchronisation mit Facebook nicht zeitnah - Kommentare können weder hinterlassen noch geselen werden - Gepostete Fotos erscheinen immer im Querformat (auch wenn sie hochformatig sind) - Hochgeladenen Fotos können nicht mit Text versehen werden - Emails müssen ersteinmal heruntergeladen werden um gelöscht zu werden (das daueret bei meinem Account 3 (!) Stunden und ich hatte 240 emails zu laden!! - Shop beinhaltet nur alte oder nutzlose Applikationen/ Spiele - Betriebskosten letztlich recht hoch - Navigations Funktion geht noch gar nicht- und kann auch nicht wirklich seine Freunde auf der Karte sehen. Keine Alternative zu anderer Navigations Software! - Bedienführung ist absolut verwirrend umd hakt an allen Ecken und Enden. - Zoom in Navigation geht super schlecht - Keine "Wall" Funktion - Twitter ist nicht integriert - Facebook Applikation nicht vorhanden - 360.com webseite zerschiesst Kontaktdaten - Webseite ist unlogisch gestaltet- man kann da eigentlich nichts machen - Keyboard im täglichen Gebrauch schwer zu bedienen (scheint schlecht eingestellt zu sein, die Tasten sind eigentlich gross genug und klar zu lesen) - Status-updates sind in der perspektivischen Ansicht nicht zu lesen - Perspektivische Ansicht macht keinen Sinn (habe immer meine Videothek und meine Ex vorne...beide Rufe ich eigentlich nicht an ??) - Zeit-Strahlfunktion wird ohne Video oder Bilder gezeigt..das ist totaler quatsch (ich denke es sollte um medien gehen, also Musik, fotos, videos, webseiten..und diese sollten dort auch im preview erscheinen. - Eingeschränlte Bluetooth Funktionalität - Billige Gehäuse-Anmutung, kratzempfindlich - Hässliches Industriedesign - Chat geht irgendiwe auch nicht...aber ich teste da noch rum... Empfehlung: Finger weg!!

  • Chuck Norris

    14.12.09 (17:44:14)

    moin. ich hbae das handy gestern auch erhalten und bin im großen und ganzen eigentlich zufrieden(ich habs noch nicht sehr getestet) telefonieren funktioniert bei mir wunderbar und bei der einrichtung und schnelligkeit des handy´s gibts auch nichts zu meckern. nun, ich besitze leider keinen internet vertrag und somit kommt die internetnutzung bei mir gar nicht in frage. chat, icq sowie gmx kann ich smoit auch nicht nutzen. es sind wirklich ziemlich sinnlose apps enthalten wie: mcLaren oder dieses ESPN soccer. vom design dieses smartphones bin ich begeistert. ich besitze es in weiß. zur kamera... bei so einem handy hätte ich mir schon etwas mehr erhofft als 3,2 megapixel. ich hätte mit 5 oder mehr gerechnet. das zooming is fürn arsch und die qualität, naja. all in all bin ich zufrieden und werde es nicht eintauschen,verkaufen oder zum anbieter zurückbringen.

  • S. Heinen

    26.01.10 (12:29:32)

    Also ich habe das H1 jetzt seit Dezember 2009. Das Portal 360.com ist zwar ne schöne Idee, geht aber leider zu Lasten des Anwenders. Email läuft leider NUR über das Portal. Es gibt auch kein APP, um eigenständig mit einem Emailserver zu synchronisieren. Alles läuft bei 360.com zusammen und wird dann aufs H1 gesynct. Das wäre ja noch OK, aber die Sychronisierung funktioniert aber nur sporadisch bis gar nicht. Das H1 war wieder mal ein Versuch das iPhone zu clonen. Wer Emails nutzt, sollte die Finger von M1 und H1 lassen.

  • Sven

    26.06.10 (17:48:52)

    Hallo, ich habe mir vor 2 Wochen das H1 zugelegt. Also was ich hier so lese, kann ich so nicht bestätigen. Sicherlich gab es seit dem erscheinen schon einige Updates der Firmware und der Apps die sich auf dem Handy befinden. Mein Testergebnis: - Mail funktioniert einwandfrei, habe Freenet, Google und Vodafone.de eingerichtet. Die Mails kommen sehr zeitnah auf dem Handy an und auch die Antworten gehen zügig raus - Bedienung ist besser geworden (schnellere Reaktion auf Tastendruck und beim starten von Apps) - Kamera, übrigens nicht wie manche sagen 3,2 MP, sondern 5 MP, funktioniert auch sehr gut - Internet geht auch sehr schnell - abspielen von Musik über Bluetooth auf die Freisprecheinrichtung sowohl zum Autoradio als auch zum Headset funktionieren auch sehr gut - GPS Start für Navigation ist auch schneller als bei meinem TomTom - Sprachqualität Telefon sehr gut Man kann sagen, das ich sehr zufrieden bin. Hatte vorher die ganzen Jahre Sony Ericson und bin von Samsung angenehm überrascht. Aber wie gesagt, ich gehe davon aus das das H1 vorher die Fehler hatte und das diese seit den Updates abgestellt wurde (letztes war am 21.06.2010) Grüße von Sven

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer