Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

19.10.11Leser-Kommentare

Samsung Galaxy Nexus: Erstes Smartphone mit Android 4.0

Samsung und Google haben heute Morgen in Honkong das nächste Smartphone der Nexus-Reihe vorgestellt. Dieses kommt als erstes Gerät mit Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich daher und ist mit einem riesigen 4,65-Zoll-Bildschirm ausgestattet.

 

Galaxy Nexus mit Android 4.0 {pd Samsung;http://www.samsungmobilepress.com/2011/10/19/GALAXY-Nexus}

Nachdem die eigentlich für letzte Woche geplante Präsentation verschoben werden musste, war es heute endlich soweit: Samsung und Google haben zusammen den neusten Spross der Nexus-Reihe vorgestellt. Das Galaxy Nexus genannte Smartphone bietet einen 4,65 Zoll grossen, kapazitiven «Super AMOLED»-Touchscreen mit einer Auflösung von 1280 x 720 px. Damit kann dieser HD-Videos in der originalen Grösse darstellen und hat mit rund 315 dpi ungefähr die selbe Pixeldichte wie das Retina-Display des iPhone 4S von Apple.

Für genügend Leistung sorgt der mit 1,2 GHz getaktete Dual-Core-Prozessor von Texas Instruments, welchem 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Je nach Modell beträgt der interne Speicher 16 oder 32 GB, allerdings kann dieser wie bereits beim Vorgänger leider nicht mit Speicherkarten erweitert werden. Die integrierten Funkstandards umfassen WLAN a/b/g/n, Bluetooth 3.0, NFC, HSPA+ und je nach Region auch LTE. Die Kamera schiesst Fotos mit einer Auflösung von 5 MP, nimmt Videos mit 1920 x 1080 px auf und soll eine extrem geringe Auslöseverzögerung bieten. Für Aufnahmen bei schlechteren Lichtverhältnissen steht ein LED-Blitz zur Verfügung. Zur Videotelefonie ist zudem eine Frontkamera mit 1,3 MP vorhanden. Der Akku bietet eine Kapazität von 1‘750 mAh, zur Laufzeit liegen allerdings noch keine Angaben vor. Zur weiteren Ausstattung gehören ein 3,5-mm-Audioausgang, Docking Pins und die von anderen Geräten bekannten Sensoren sowie als Besonderheit ein Barometer.

Das Design des Galaxy Nexus orientiert sich am ebenfalls von Samsung hergestellten Vorgänger Nexus S. Mit einer Grösse von 135,5 x 67,94 x 8,94 mm ist das Galaxy Nexus im Vergleich zum 10,88 mm dicken Nexus S etwas dünner geworden, zudem ist die Rückseite des Geräts etwas stärker gebogen. Die Bedienung erfolgt neu vollständig über den Touchscreen, in Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich sind die bisher als Sensortasten verbauten Schaltflächen in einer Leiste auf dem Bildschirm integriert.

In den USA, Europa und Asien soll das Galaxy Nexus bereits im November 2011 auf den Markt kommen. Zum Preis haben Samsung und Google noch keine Informationen bekanntgegeben.

Wer sich bis zum Verkaufsstart in Stimmung bringen will, kann sich dieses Video zu Gemüte führen:

Kommentare

  • Jürgen

    19.10.11 (19:05:36)

    Super Teil, aber kein Speicherkartenleser? 3 Punkte abzug.

  • wolfgang friedrichs

    19.10.11 (21:05:34)

    keine microsds möglich? nutzlos. die hersteller versuchen immer wieder auszutesten, welche mängel der kunde tolleriert, um dessen abhängigkeit zu überprüfen - die überwiegend fiktional ist, da diese geräte weder im privat- noch im geschäftlichen bereich einen mehrwert (eine reibungsreduktion) erzeugen. vielmehr ist das umgekehrte der fall. die geräte bereichern das leben nicht, sie reduzieren die arbeits- und lebensqualität.

  • jan

    20.10.11 (08:37:54)

    Schön gesagt! Ein paar neue eyecatcher (android und display) und der Rest sind alte Brötchen vom Vortag oder wie du sagst sogar ein paar weniger Brötchen als man erwarten sollte!

  • Fred

    06.11.11 (11:55:39)

    Zubehör fürs Galaxy Nexus ist inzwischen übrigens auch aufgetaucht. Am interessantesten finde ich persönlich da das Multimediadock.... :) Hier gibt es auch noch ein Liste über allen weiteren bisher angekündigten Zubehör für das Samsung Galaxy Nexus :) Grüße Fred :)

  • Stefan

    07.11.11 (22:51:16)

    Augenscheinlich ein gutes Gerät. Mal sehen, welche Apps diese Leistung auch wirklich abrufen oder ob sich die Hersteller wieder an den billigen und langsamen Geräten orientieren. Grüße

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer