Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

29.07.09 08:25

, von Don Dahlmann

Ricoh GR Digital III: Mehr Licht

Die Ricoh GR Digital III will auf dem Markt vor allem mit ihrer Lichtempfindlichkeit punkten.

Ricoh GR Digital III - 28mm Festbrennweite für viel Geld (Bild: Ricoh)Bei Ricoh weiß man auch nicht immer, woran man ist. Mal werfen sie ultrabillige Modelle auf den Markt, die man eher ungern nutzt, mal kommen sie mit richtigen High-End-Kameras, wie zum Beispiel der neuen Ricoh GR Digital III. Für deren Entwicklung hat man sich viel Zeit genommen, gibt es den Vorgänger doch schon seit dem Winter 2007. In der Zeit haben andere schon drei neue Kameras vorgestellt. Aber manche guten Dinge brauchen eben ihre Zeit:

Ricoh hat sowohl den Sensor, als auch die Software und das Objektiv komplett überarbeitet. Vor allem hat man sich darum gekümmert, dass das Rauschverhalten der Kamera endlich in einen akzeptablen Bereich ankommt. Nicht wenige Käufer hatten das in Jahren zuvor kritisiert.

Ricoh GR Digital III - Fotografiert auch in RAW (Bild: Ricoh)Das Objektiv hat man kleiner gemacht und auch, wenn man es auf den ersten Blick nicht sieht: es handelt sich um eine 28mm Festbrennweite. Einen Zoom gibt es also nicht. Dafür kann mittels einer Aufstecklinse die Brennweite auf 21mm vergrößern. Die Blende startet dafür schon bei F1.9, was schon sehr lichtempfindlich ist und einige Belichtungsstufen spart.

Das Gerät richtet sich mit dem festen Objektiv sicher nicht an denn Massenmarkt. Die 650 Euro, die die Kamera kosten soll, machen die Sache auch nicht besser. Profis und Experten könnten aber zugreifen, denn eine kleine, praktische Weitwinkelkamera mit guten Belichtungseigenschaften gibt es auch nur selten.

 

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer