Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

03.09.10Kommentieren

Ricoh G700 Digitalkamera: Hart im Nehmen

Wasser-, Staub- und Schockgeschützt ist Ricohs neue Outdoor-Kamera G700. Die Kamera ist für die Dokumentation unter erschwerten Arbeitsbedingungen gedacht, übersteht Stürze aus 2 Metern Höhe und funktioniert auch bei minus 10 Grad noch.

Ricoh G700 Vorderseite

Die neue Ricoh G700 Digitalkamera ist nicht für Urlaubsfotos gedacht, sondern für den harten Arbeitseinsatz. Die 12 Megapixel-Kamera lässt sich auch mit Handschuhen bedienen, arbeitet bis zu 2 Stunden in bis zu 5 Metern Wassertiefe und besitzt ein Objektiv, das Macro-Aufnahmen aus 1 cm Entfernung ermöglicht. Damit dokumentiert man auch kleinste Kratzer oder Fehler. Ansonsten hat deas objektiv einen fünffachen optischen Zoom-Bereich, der bei Kleinbild 28 mm - 140 mm entspräche.

Um nachträgliche Manipulation an Bildern zu verhindern, kann man auch WORM*-SD-Karten verwenden. Die Bilder auf diesen Karten können nicht gelöscht oder verändert werden. Dadurch eignen sich WORM*-SD-Karten als Ersatz für analogen Film und werden besonders von Polizei, Feuerwehr und Versicherungen verwendet, um zum Beispiel Beweisbilder von einem Brandort zu machen. (*Write Once Read Many)

Apropos: für den Einsatz an Brandherden besitzt die Ricoh G700 einen eigenen Firefighter-Modus, da ein normaler Autofokus mit dem flackernden Licht und Rauch oft nicht klarkommt. Des weiteren kann die Ricoh G700 z.B. Barcodes (EAN, QR, DataMatrix und andere) lesen und die Daten mit dem Foto verknüpfen, wenn ich das richtig verstanden habe - wichtig für Dokumentationen bei Logistik-Unternehmen.

 

Falls der Akku, der bis zu 360 Aufnahmen ermöglicht, mal schlapp macht, kann man auch 3 AAA-Batterien in die Ricoh G700 einlegen und einfach weiter knipsen. Der eingebaute Blitz reicht stolze 10 Meter weit. Und wenn das einmal nicht genügt, kann man auch einen Zusatzblitz anstecken.

Die Ricoh G700 ist nicht nur Wasser-, Staub- und Schockresistent, sondern kann auch mit Natriumhypochlorid oder Ethanol behandelt werden ohne Schaden zu nehmen. In Japan erscheint die taffe Kamera im September. Ob und wann sie nach Europa kommt und was sie kosten wird ist nicht bekannt.

Ricoh G700 Digitalkamera

via Crunch Gear

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer