Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

14.07.15

Relio: Kleiner Würfel produziert Licht für bessere Fotos und Videos

Relio passt in jede Hosentasche und soll vor allem (Hobby-)Fotografen dazu dienen, viel bessere Ergebnisse beim Knipsen zu erzeugen. Denn in der winzigen Peripherie steckt jede Menge Licht.

So klein. Ein Speaker? Nein. (Foto: San Vigillio) So klein. Ein Speaker? Nein. (Foto: San Vigillio)

Über zwei Jahre arbeitete das Team von San Vigillio an Relio. Nun möchte man das handliche Gadget mittels Kickstarter finanzieren und veröffentlichen. Aber ist das nicht eher ein Pico-Beamer ohne weitere Funktionen?

 

Für Fotografen

Die Macher betonen, dass Relio nicht einfach nur eine Art Taschenlampe oder ein besagter Pico-Projektor ist. Vielmehr steckt in dem 3,5cm kleinen, quadratischen Aluminium-Gehäuse ganz besonderes Licht, das mit 200 Lumen warmes, weißes Licht mit 92 CRI erzeugt. Alternativ stehen für andere Ansprüche Modelle mit 3500K (96 CRI) und 4500K (96CRI) zur Verfügung. Gerade diejenigen, die sich mit dem Farbwiedergabeindex für optimale Foto- und Videoaufnahmen beschäftigen, dürfte genau diese Tatsache von Relevanz sein.

So oder so soll Relio trotz seiner Ausmaße ein treuer Begleiter für den Alltag sein. Abhängig von der Entfernung entstehen zwischen 500 (100cm) zu 21.000 Lux (30cm), die zu fotografierende Objekte kontrastreicher, satter, einfach besser präsentieren. Dank regulärer Fassung kann Relio an Stativen oder direkt an Kameras angebracht werden. Ein Nachteil könnte dagegen sein, dass Relio aufgrund der Größe keine eigene Stromversorgung besitzt, man also zumindest eine Powerbank mit USB-Anschluss benötigt. Dadurch geht die Flexibilität etwas verloren.

Ab 100 Euro

Dennoch: Sollte Relio wirklich gravierende Verbesserungen beim Fotografieren vor allem bei schlechteren Lichtverhältnissen bieten, könnte das Gadget seine Freunde finden. Aber ein Schnäppchen ist der Leuchtwürfel nicht. Wer sein Geld bei Kickstarter vorschießt, zahlt ab 69 Britische Pfund, also rund 100 Euro. Abhängig vom Bedarf stehen verschiedene Editionen zur Auswahl, frühestens ab Oktober 2015 soll mit der Auslieferung begonnen werden. Mit dem anvisierten Finanzierungsziel von 35.000 Pfund haben die Verantwortlichen jedenfalls nicht zu hoch gepokert , was ich schon einmal begrüße.

Da kommt Licht heraus.  (Foto: San Vigillio) Da kommt Licht heraus. (Foto: San Vigillio)

Weitere Details gibt’s bei Kickstarter und auf der offiziellen Webseite.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer