Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

02.07.13 06:30

, von Ricarda Riechert

Basteldings: Handheld-Spielkonsole mit Raspberry Pi selbstgebaut

Aus dem kleinen und günstigen Einplatinen-Computer Raspberry Pi hat Modder Ben Heck eine Handheld-Spielkonsole gebaut. Dazu hat er nicht nur den Raspberry Pi etwas modifiziert, sondern auch noch einen USB-Controller ausgeschlachtet und in die kleine Konsole integriert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Raspberry Pi Handheld-Konsole Raspberry Pi Handheld-Konsole

Eigentlich war der Raspberry Pi Computer für Kinder gedacht. Günstig hergestellt, sollte er die ersten Programmiererfahrungen möglich machen. Unlängst ist der Raspberry Pi aber zum Liebling der Hacker und Bastler geworden. An anderer Stelle haben wir euch ja bereits von einem Hack erzählt, bei dem ein Raspberry Pi mit einem Kindle verbunden wurde und man so einen kleinen und günstigen, mobilen Computer herausbekam.

Ben Heck, in der Modder- und Hackerszene bereits eine Größe mit einer eigenen Youtube-Show, hat sich nun ebenfalls den Raspberry Pi vorgenommen und daraus eine Konsole gebaut. Diese sieht aber ganz und gar nicht nach einem selbstgebauten Projekt aus, sondern kann sich sehen lassen. Im Inneren finden sich neben dem Raspberry Pi die Platine und Steuerungseinheit eines alten USB-Controllers sowi ein Akku, der laut eigener Angaben bis zu einem Monat halten soll. Über ein externes Netzteil lässt er sich wieder aufladen. Mittig ist ein LCD verbaut.

Wer das Ganze nachbauen will, schaut sich am besten die zwei Videos von jeweils knapp 18 Minuten an, in denen Ben Heck erklärt, was genau er macht und was man selbst beachten muss, wenn man ein Gerät wie dieses zusammenbaut. Er erklärt außerdem, wie man auch ohne 3D-Drucker an ein ansehnliches Gehäuse kommt.

Ein bisschen Erfahrung und das passende Werkzeug sollte man allerdings schon mitbringen, denn es geht bei diesem Modding ans Eingemachte. Das Ergebnis ist dann aber eine individuelle und einzigartige Spielkonsole.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer