Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

25.10.12Leser-Kommentar

Rare Audio Works Bamboo Bluetooth Speaker: Kabelloses Klangrohr aus Bambus

Bisher hat der Gründer von Rare Audio Works (Raw) auschließlich Einzelstücke gefertigt: zum Beispiel Lautsprecherdocks aus Treibholz und Ästen, hauptsächlich für iPhone und iPad. Mit dem Bluetooth-Lautsprecher aus Bambus wagt sich Joel Young jetzt an die Massenfertigung und nimmt zur Finanzierung die Hilfe von Kickstarter in Anspruch.

Rare Audio Works Bambus-Bluetooth-Lautsprecher {pd Rare Audio Works;http://www.flickr.com/photos/rareaudioworks/8117466749/in/photostream/}Bambus gehört als schnellwachsendes Gras zu den nachhaltigsten Werkstoffen überhaupt. Es ist leicht, extrem stabil und sieht gut aus. Ein optimales Material für Lautsprechergehäuse also. Das dachte sich jedenfalls Joel Young und startete sein Kickstarter-Projekt zur Finanzierung der Bamboo Bluetooth Speaker.

Der kabellose Bambus-Lautsprecher von Rare Audio Works ist mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, der rund acht Stunden halten soll. Ein Netzteil wird mitgeliefert und natürlich kann man die Box auch daran betreiben. Der Akku soll innerhalb von zwei bis drei Stunden wieder voll aufgeladen sein.

Glaubt man einem Kommentator auf Kickstarter, hören sich die Bamboo Speaker von Raw wirklich gut an. Dabei wird zur Datenübertragung nicht der neueste Bluetooth-Standard 4.0 verwendet, sondern Version 2.1+ Enhanced Data Rate (EDR) mit Secure Simple Pairing (SSP) zur einfachen Koppelung von Geräten.

Das folgende Video soll potenzielle Unterstützer überzeugen.

 

Mit den individuellen Dockingstations auf Etsy konnte Joel Young schon einige Erfahrung im Bau von Lautsprechern sammeln, die Natur und Technik kombinieren. Und natürlich gibt es bereits funktionierende Prototypen. Aber die Massenfertigung bringt ganz andere Herausforderungen mit sich. Diese werden auch in der Kickstarter-Vorstellung angesprochen. Vor allem geht es darum, eine große Anzahl Lautsprecher in der geplanten Zeit produzieren und liefern zu können.

Falls das Finanzierungsziel von 40.000 US-Dollar in den kommenden vier Wochen erreicht wird, soll eine zunächst kleine Menge Lautsprecher-Docks im Dezember und Januar an die Unterstützer der ersten Stunde ausgeliefert werden - zu einem Preis ab 150 US-Dollar (116 Euro). Die hellen Bamboo Speaker sollen später für 200 US-Dollar (155 Euro) erhältlich sein, die dunklen für 225 US-Dollar (174 Euro).

Dafür erhält man dann widerstandsfähige, in Kalifornien handgefertigte Bluetooth-Lautsprecher, die komplett über das Bluetooth-Abspielgerät gesteuert werden. Außerdem lassen sich über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse auch andere Quellen an die Lautsprecher anschließen.

Mehr Infos gibt es auf der Website von Rare Audio Works und auf der Kickstarter-Seite. Mit etwas Glück bekommen wir die Gelegenheit, einen Prototyp zu testen. Dann werden wir natürlich hier darüber berichten.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • oluv

    25.10.12 (11:40:14)

    wäre interessant zu erfahren, ob die zu beiden seiten treiber hat. erinnert mich irgendwie an eine "bio"-version der alten boomtube: http://macenstein.com/default/2006/04/review-boomtube-h201/ die war schon cool seinerzeit, aber irgendwann haben die neueren lautsprecher nachgezogen und der sogar der kleinere bose soundlink klingt fetter, also hab ich mich von der boomtube getrennt.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer