Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

15.02.11Kommentieren

Qualcomm Snapdragon: Die Zukunft hat vier Kerne

Qualcomm hat eine neue Generation seiner Snapdragon-Prozessoren angekündigt. Die sollen vor allem in Tablets zum Einsatz kommen.

Qualcomm SnapdragonWenn man wissen möchte, was sich in den nächsten zwei Jahren in Sachen Hardware so verändern wird, muss man einen Blick auf die Prozessoren werfen. Die werden nicht nur kleiner, bekommen mehr Kerne und benötigen weniger Strom, sondern vereinen auch einige andere Dinge wie LTE oder 3D auf dem Chip. Qualcomm hat mit der Snapdragon-Reihe im Moment eine Standard-CPU im Programm, steht aber unter Druck seitens Nvidia, deren Tegra 2 Chip schon genutzt werden kann, während Qualcomm noch bastelt. Doch nun legt Qualcomm mit der Ankündigung nach, dass man einen Prozessor mit vier Kernen auf den Markt bringen wird.

Der mit dem Kürzel APQ8064 benannte Prozessor soll pro Kern bis zu 2.5 GHz leisten, dabei aber nur 65% der Leistung der momentan verwendeten CPU benötigen. Die neue Baureihe kommt aus der 28nm Fertigung und umfasst auch Dual- und Singlecore-Prozessoren. Dazu kommt eine Adreno 320 GPU, die laut Qualcomm auf dem Stand der heutigen Spielekonsolen arbeiten soll. Ob dass dann am Ende auch stimmt, wird man sehen. Die neuen Chips werden neben Bluetooth, GPS, WLAN und UMTS auch LTE und NFC unterstützen.

Der 4-Kerner soll zunächst in Tablets zum Einsatz kommen, seinen Weg aber auch in Smartphones finden. Mitte 2011 sollen erste Muster an die Kunden geliefert werden, bis man dann die ersten Handys mit der neuen CPU in der Hand halten kann, wird es wohl Ende 2012.

Spannend wird sein, ob Nvidia den Tegra 3, der ebenfalls 4 Kerne haben soll, schneller auf den Markt wird bringen können. ARM und Texas Instruments arbeiten ebenfalls an einer Chip-Variante. Weiterhin fehlt in der Liste Intel, die scheinbar noch nichts im Angebot haben. Es wäre aber verwunderlich, wenn Intel da nicht nachziehen würde.

 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer