Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

26.01.12

Poldera Power Bank: Halb Reserveakku, halb Taschenlampe

Das junge kalifornische Unternehmen Poldera bietet bisher noch eine recht überschauliche Produktpalette. Power Bank ist erst das dritte Produkt. Dafür punktet Power Bank aber auch gleich mit zwei Funktionen.

Im gold- oder silberfarbenen Aluminiumgehäuse der Power Bank stecken zwei Geräte, die man immer wieder mal gut gebrauchen kann. Am einen Ende des 107,4 mm langen und 23,7 mm dicken Zylinders befindet sich ein USB-Anschluss mit 5 V/1 A zum Laden von Gadgets, am anderen Ende eine LED mit 1 W Leistung. Dazwischen ein Akku mit 2200 mAh, der über einen microUSB-Anschluss geladen wird. Die ganze Power Bank wiegt gerade mal 73 g.

Die Taschenlampe wird durch einen mindestens zwei Sekunden langen Druck auf den Ein- Ausschalter betätigt. Ist die Power Bank eingeschaltet, leuchtet eine blaue LED auf. Lädt sie ein anderes Gadget, blinkt dieselbe, und wird sie selbst geladen, erkennt man das an einer roten LED. Nach ungefähr fünf Stunden erlischt diese LED, und man weiss, dass der Akku der Power Bank gefüllt ist.

Die Energie soll dann ausreichen, um die Taschenlampen-LED der Power Bank bis zu neun Stunden leuchten zu lassen. Das ist alles ganz praktisch, allerdings auch nicht ganz billig. USD 79.99 (circa EUR 61) kostet die Kombination aus Reserveakku und Taschenlampe.

Mehr Informationen gibt es auf der Produktseite des Unternehmens Poldera. Hier kann man auch ein englisches Handbuch herunterladen.

via Gizmag

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer