Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

17.06.11Kommentieren

Peter Böckel helc: Lampe, Lautsprecher, Leiste

Helc steht für helpful-electrical-low-tech-companion und ist eine mobile Kombination aus Lampe, Lautsprecher und Mehrfachsteckdose, die der Produktdesign-Student Peter Böckel für häufig umziehende WG-Bewohner entwickelt hat.

helc - multifunktionales Möbel

Der hilfreiche elektrische und technisch anspruchslose Begleiter helc vereint mehrere praktische Funktionen in sich und sieht dabei noch gut aus. Wie ein übergroßer Helm geschnitten, mit einem hellblauen Kabel und ebensolchen Steckdosen versehen, macht das Lampen-Lautsprecher-Steckdosen-Möbel in jedem Umfeld eine gute Figur.

Wahrscheinlich könnte man es sogar als Nothocker benutzen, auch wenn diese Funktion nicht explizit ausgewiesen ist.

Gedacht ist helc vor allem als praktisches, einfaches Werkzeug. Einen Lautsprecher mit 3,5-mm-Klinkenbuchse, der die Musiksammlung des Smartphones oder Mp3-Players raumfüllend wiedergibt, kann jeder brauchen. Steckdosen hat man in unserer hochtechnisierten Zeit sowieso nie genug, und eine gut aussehende Leuchte, die angenehm indirektes Licht spendet, ist auch nie verkehrt.

Wenn man dieses nett gestaltete Paket dann auch noch gut von einem WG-Zimmer ins andere tragen kann, wie es bei helc der Fall ist, dann kann man schon von einem gelungenen Produkt sprechen. Allerdings hat es nicht den Anschein, als könne man helc bisher schon kaufen. Laut Website studiert Peter Böckel noch in Coburg.

via Stilsucht

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer