Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

10.01.10Leser-Kommentar

Panasonic, Samsung, Viewsonic: 3D-TV kommt in Fahrt

Avatar und Ice Age 3 haben gezeigt: 3D ist gefragt. Um dieses atemberaubende Filmerlebnis auch ins Heimkino zu transportieren, zeigen verschiedene Hersteller auf der CES, was möglich ist: Samsung, Viewsonic, Panasonic und viele andere präsentierten ihre "3D-ready"-Geräte.

Mittendrin statt nur davor: so stellt sich Panasonic die schöne neue 3D-Welt vor

Zur Zeit gibt es auf dem Markt mehrere 3D-Verfahren. Das ganz alte mit den Rot-Grün-Brillen ist zum Glück passé. Aktuell im Kino und bei den hier vorgestellten neuen Geräten arbeitet man mit Brillen, die zur Trennung der gleichzeitig ausgestrahlten Bilder "Polarisations"-Filter verwenden, welche die Augen nicht so anstrengen.

Und dann gibt es noch von Fujitsu eine 3D-Kamera, bei der die 3D-Information in speziellen Displays oder auf aufwändig gedruckten Bildern auch ohne Brille zu sehen ist - allerdings nur mit eingeschränktem Sichtfeld. Die hierbei verwendete Technologie ist vergleichbar mit den "Kippkarten", auf denen je nachdem wie man sie hält ein anderes Bild zu sehen ist. Genaue Informationen geben die Wikipedia oder dieser Artikel bei Stern Online.

Alle Verfahren sind untereinander nicht kompatibel, man kann also einen mit der Fujitsu-Kamera gedrehten Film leider nicht auf dem großen Bildschirm anschauen. Aber dafür sind die auch nicht gedacht, sondern für den neuen "Blu Ray 3D"-Standard. Um die Filme auch in 3D sehen zu können, brauchen wir leider - schon wieder - einen neuen Fernseher. Denn das Signal für die beiden Augen wird zeitversetzt hintereinander ausgestrahlt, und deswegen muss das Gerät über eine entsprechende Bildwiederholfrequenz verfügen (mindestens 120 Hertz)

3 Dinge braucht der Mensch für 3D: TV, Blu-Ray-Player und Brille

Full HD 3D nennt Panasonic sein dreidimensionales Vergnügen und stellt neben mehreren Fernsehern und Blu-Ray-Playern unter anderem auch schnurlose Lautsprecher vor, mit denen man Raumklang auch ohne aufwändige Installationen realisieren kann. Die Fernseher werden direkt mit der notwendigen Brille geliefert. Da der Standard kompatibel zum RealD3D-Format ist, das auch in vielen Kinos eingesetzt wird, dürften 3D-Filme demnächst ohne Verzögerung auch direkt im raumfüllenden Format auf den Markt kommen.

Auch der Samsung BD-C6900 ist zum 3D-Blu-Ray-Standard kompatibel

Samsung präsentiert eine ganze Palette an Fernsehern mit einem speziellen 3D-Chip sowie den Blu-Ray-Player BD-C6900, der Scheiben nach dem bereits abgesegneten 3D-Blu-Ray-Standard auf entsprechenden Fernsehern und Beamern wiedergeben kann. Die CEA, Veranstalter der CES, hat dieses Produkt sogar mit einem "Best of Innovations 2010"-Award belohnt. Die Preise für die 3D-Produkte stehen noch nicht fest, die Geräte sollen aber schon ab März im Handel sein.

Mit Projektor wie dem Viewsonic PJD6531W kann man das eigene Wohnzimmer in ein 3D-Kino verwandeln

Viewsonic hat verschiedene Geräte für den Einsatz am Computer im Programm. Diese Displays, darunter drei Modelle von 48,3 - 61 cm (19 Zoll - 24 Zoll) mit LED-Backlight sowie die Projektoren (sechs DLP-Varianten) sind mit der stereoskopischen 3D-Technologie von NVIDIA kompatibel. Mit ihrer Bildwiederholrate von 120 Hertz ermöglichen sie Nutzern von Shutterbrillen im Spiele-, Entertainment- oder Präsentationsbereich realistische 3D-Grafikdarstellungen. Im 2D-Modus kommt die schnelle Bildwiederholrate den ruckelfreien Bewegungen zugute. Das Top-Modell unter den Projektoren ist das Widescreen-Modell PJD6531W mit HDMI.

Kommentare

  • karl04

    10.01.10 (13:23:16)

    Ja, ja... HDTV ist ja auch schon lange Standard! Das sollte auch schon vor einigen Jahren "in fahrt kommen". Nun hat jeder einen solchen Fernseher im Haus stehen, HDTV schauen tut aber de facto niemand, weil es nicht zu empfangen ist, bzw dies nur sehr umständlich, teuer, etc.... Nun stellen also alle Firmen wieder neue Generationen an Fernsehgeräten vor. Soll ich mir alle paar Jahre ein neues Gerät kaufen, wenn die Verbreitung der Technik Jahre zurück liegt?

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer