Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.09.12Kommentieren

Ostrich Pillow: Bitte nicht stören

Das Ostrich Pillow (also "Straußen-Kissen") soll übermüdeten Kreativen dabei helfen, zu jeder Zeit und an jedem Ort ein Nickerchen machen zu können. Heutzutage heißt so etwas ja "Power Napping". Immerhin sollen schon 20 Minuten reichen, um die Produktivität um mehr als 30 Prozent zu steigern.

Ostrich Pillow {pd Studio Banana;http://www.studiobananathings.com/press-kit/}Gleich zu Anfang eine Warnung: Wer Mützen hasst und Wert auf eine ordentliche Frisur legt, kann das Ostrich Pillow von vornherein vergessen. Schließlich steckt man seinen Kopf komplett in einen überdimensionalen Kaffeewärmer, der nur drei kleine Öffnungen für Mund und Nase sowie die beiden Hände hat.

Hipster dagegen, die habituell auch bei 30 Grad das Haus nicht ohne Wollmütze verlassen, werden diesen kuscheligen Überzieher unter Umständen begrüßen. Schließlich kann man mit dem Ostrich Pillow nach einer durchfeierten Nacht auch im Großraumbüro oder auf der Bank an der Bushaltestelle einen ganz privaten Rückzugsraum betreten.

Das Ostrich Pillo soll den Ruhebedürftigen von störenden Umwelteinflüssen isolieren und eine Insel der Ruhe bieten. Die Designer von Kawamura-Ganjavian präsentieren ihre Erfindung dem Kickstarter-Publikum mit folgendem Clip.

Mir scheinen 70.000 US-Dollar ja ziemlich viel Startkapital, um ein relativ simples Produkt wie das Ostrich Pillow zu produzieren, aber 624 Unterstützer sind bereits überzeugt. Fast 50.000 US-Dollar sind bislang zusammengekommen, und die Finanzierungsfrist endet erst in rund drei Wochen. Mindestens 75 US-Dollar (58 Euro) muss man spenden, um ein Ostrich Pillow zu erhalten, dazu kommen noch 25 US-Dollar (19 Euro) für den internationalen Versand.

In der Beschreibung heißt es, die Entwickler hätten über ein Jahr experimentiert, um die idealen Abmessung und die besten Materialien für das optimale Schlaferlebnis auszutüfteln.

Aber man braucht schon sehr viel Selbstbewusstsein, um seinen Kopf in aller Öffentlichkeit oder vor seinen Kollegen zu einem Power Napping in das Ostrich Pillow zu stecken. Oder man muss verzweifelt darum bemüht sein, seine Leistungsfähigkeit innerhalb von 20 Minuten um 30 Prozent zu steigern.

Mehr Infos zum Ostrich Pillow gibt es auf der Kickstarter-Seite und bei Studio Banana.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer