Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

15.08.12 12:31

, von Frank Müller

Onandoff Magnum Kopfhörer im Kurztest: Drei in eins

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die einen großen Unterschied machen. So auch bei Magnum, den Kopfhörern von Onandoff, die wir in diesem kurzen Test vorstellen.

Onandoff Magnum Kopfhörer (Fotos: Frank Müller) In-Ohr-Kopfhörer gibt es mittlerweile in Massen, da muss man sich schon etwas einfallen lassen, um sich abzuheben. Onandoff ist das mit seinen Magnum-Kopfhörern gelungen. Sie lassen sich gut ins Ohr einsetzen, klingen mit ihren 32 Ohm Impedanz sowohl am Rechner als auch am MP3-Player erstaunlich laut und bieten ordentlich Bass ohne dabei dumpf zu klingen.

Schon ohne die Extras würde sich der Preis durchaus lohnen, aber die Magnum haben noch mehr zu bieten als guten Klang.

Kopfhörer mit Sharing-Funktion

Besonders Menschen, die gerne mal andere in ihre Playlisten hineinhören lassen, werden sich über den "Love:Jack" freuen. So nennt Onandoff den Stecker seiner Magnum, der über eine Buchse verfügt, in die man einen zweiten 3,5-mm-Klinkenstecker einstöpseln kann.

Bei On-Ear-Kopfhörern reicht man schon mal den Kopfhörer selbst herüber, bei In-Ear-Modellen ist das nicht unbedingt jedermanns Sache. Aber Dank Love:Jack kann man bequem zu zweit hören und spart sich den Kopfhörer-Splitter.

Der Manager ist mit an Bord

Onandoff Magnum Kopfhörer

Ein weiteres Schmankerl, das man üblicherweise extra dazukaufen muss, ist der Kopfhörer-Splitter. Dieser kleine Handschmeichler hält die aufgewickelten Kopfhörer dank seiner starken Magneten sicher und griffbereit an der Kleidung ohne Spuren zu hinterlassen. Allerdings sollte man darauf achten, ihn nicht zusammen mit seiner tragbaren Festplatte in die Tasche zu stecken...

Das textilummantelte Kabel passt perfekt in die Magneat-Halterung. Es lässt sich leicht lösen ohne zu klemmen, rutscht aber auch nicht von selbst wieder heraus.

Auf eine Lautstärkeregelung muss man bei Magnum zwar verzichten, aber es gibt eine Mikrofon zum Telefonieren und eine Taste, mit der man beim Musikhören zwischen Play und Pause wechseln kann.

Fazit: Gute Kopfhörer für jeden Tag

Magnum von Onandoff sind Kopfhörer, die man bedenkenlos jeden Tag an sein T-Shirt klippen kann. Der Klang ist für die Preisklasse (und für meine Ohren) gut: satt und voll aber nicht dumpf. Bedingung ist, dass die Magnum gut im Ohr sitzen. Durch das Design kann man sie gut greifen und im Ohr justieren. Dank Silikonaufsätzen in drei Größen sollte niemand Probleme mit dem Sitz haben.

Der Kabelhalter ist perfekt für alle, die ihre Kopfhörer den größten Teil des Tages griffbereit bei sich tragen wollen. Der Magneat Kabelhalter lässt sich flexibler besfestigen als herkömmliche Clips und hat überschüssiges Kabel fest im Griff. Und der Love:Jack ist praktisch, wenn man eben mal zu zweit hören möchte.

Mehr Infos gibt es bei Onandoff. Die Kopfhörer Magnum Kopfhörer-Splitter, sind aber bei Onandoff schon für 39,95 US-Dollar (32 Euro) und in mehreren Farben zu haben.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: Onandoff Magnum Kopfhörer im Kurztest: Drei in eins

Wisst ihr was von den Versandkosten bei onanoff? Ich finde auf der Homepage nämlich keinerlei Angaben darüber. Ich mag das Aussehen und das Konzept der Kopfhörer sehr, auch wenn ich nicht weiß, ob ich mich an In Ear gewöhnen kann / will

Diese Nachricht wurde von faby, botschafter des lächelns am 16.08.12 (12:37:02) kommentiert.

"Allerdings sollte man darauf achten, ihn nicht zusammen mit seiner tragbaren Festplatte in die Tasche zu stecken… " In Festplatte sind (i.d.R. Neodym-)Permagentmagneten verbaut, die viel viel stärker sind, die müssten ja vielleicht gefährlich für die Daten sein...

Diese Nachricht wurde von Dirk Haar am 29.08.12 (12:40:36) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer