Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

08.08.12Kommentieren

Onandoff Magnum: In-Ear-Headset mit Kabelmanager und Kopfhörer-Splitter

Onandoff wurde 2009 vom Isländer Petur Olafsson gegründet. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hongkong und produziert in China. Das neue In-Ear-Headset Magnum zeichnet sich durch zwei Besonderheiten aus, die man in der Regel extra dazukaufen muss: den magnetischen Kabelmanager Magneat und einen Kopfhörer-Splitter.

Onandoff Magnum In-Ear-Headset {Onandoff;http://www.onanoff.com/collections/magnum}Die Magnum-Kopfhörer bestehen aus einem Aluminium-Gehäuse, in dem ein 7-mm-Treiber sitzt, der Frequenzen von 20 Hz bis 20 kHz bewältigt. Sie wiegen 13 g, besitzen eine Impedanz von 32 Ohm und sind in den Farben Schwarz, Weiß, Rot und Grau erhältlich. Soweit alles ganz normal, auch die Aussage, dass Magnum nach eigenen Aussagen volle Bässe, natürliche Mitten und präzise Höhen liefert.

Mit der integrierten Fernsteuerung am Mikrofon kann man zwar nicht die Lautstärke verändern, aber immerhin Telefonate annehmen oder beenden, den nächsten oder vorherigen Song auswählen und zwischen Play und Pause wechseln.

Das Design der Magnum-Kopfhörer ist eigenständig, sogar das Kabel hebt sich ab: es ist textilummantelt, was nach meiner Erfahrung gegenüber den üblichen Plastikkabeln mehr Flexibilität und Haltbarkeit verspricht.

Aber schauen wir uns doch im folgenden Clip Magnum genauer an, bevor wir auf die Besonderheiten Kabelmanager und Kopfhörer-Splitter eingehen.

Den integrierten Kabelmanager Magneat sieht man im Film nur kurz, aber zum Glück haben wir ihn auf neuerdings schon vor einiger Zeit getestet. Er sorgt für die perfekte Kabellänge und verhindert Kabelchaos.

Man kann ihn dank seiner starken Magnete sogar an dicken Lederjacken befestigen, ohne Spuren zu hinterlassen. Nur über Herzschrittmachern, Kreditkarten oder mobilen Festplatten sollte man ihn nicht befestigen.

Die zweite Besonderheit von Magnum ist der Love:Jack genannte 3,5-mm-Stecker mit einer integrierten Buchse. Hier kann ein Mithörer seine Kopfhörer einstecken. So teilt man sein Musikerlebnis ohne einen zusätzlichen Kopfhörer-Splitter. Bis zu drei weitere Kopfhörer mit Love:Jack lassen sich einstecken, das erspart fast einen Belkin Rockstar, einen Mehrfach-Splitter den wir auch schon einmal vorgestellt haben.

Mit Magnum ersteht man also ein ansprechend gestaltetes In-Ear-Headset plus Kabelmanager und Kopfhörer-Splitter. Das Ganze kostet im Webshop von Onandoff 39,95 US-Dollar (32 Euro), was recht fair ist. Mehr Infos gibt es auf der Produktseite von Onandoff Magnum.

via Technabob

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer