Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

14.05.13

Nokia Lumia 925: Das neue High-End Windows Phone der Finnen

Heute Vormittag hat Nokia in London das neue Lumia 925 vorgestellt. Das Windows Phone der Finnen ist das neue Aushängeschild des Portfolios.

Lumia 925 5 Die Farbvariationen des Lumia 925

Begleitet mit der neuen Song "Get Lucky" von Daft Punk wurde heute vormittag das neue Smartphone-Modell von Nokia vorgestellt. In London hatte man Pressevertreter geladen, um an der Veranstaltung teilzunehmen, bei der das neue Windows Phone der Öffentlichkeit präsentiert werden sollte. Nachdem man kurz das Nokia Lumia 928 vorstellte, das allerdings ein "Verizon-exklusives" Modell ist, wurde das für uns relevante Lumia 925 gezeigt.

 

 

Das Lumia 925 besitzt ein 4,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.280 x 768. Die bei dem Display verwendete Technologie hört auf den Namen "Clear Black". Dieser Marketing-Begriff steht für ein helles und kontrastreiches Display, das wenig reflektiert. Es zeigt ebenfalls bei unüblicheren Neigungswinkeln noch ein gutes Bild.

Das Herz des Smartphones bildet ein Snapdragon S4 Dual-Core-Prozessor von Qualcomm. Die Taktrate beträgt 1,5GHz. Die Menge des Arbeitsspeichers ist bei 1GB angesetzt. Hier sollte man sich allerdings nicht dazu verleiten lassen, die Hardware mit aktuellen Android-Modellen zu vergleichen, denn eine unterschiedliche Software hat auch unterschiedliche Bedürfnisse an die Hardware.

Klassische, gedeckte Farben

Anders als bei vorherigen Lumia-Modellen setzt man bei dem Lumia 925 auf klassische Farben. Weiß, grau und schwarz sind die drei Optionen, die der Kunde beim Kauf bekommt. Während die komplette Front des Smartphones glasbedeckt ist und der Rahmen eine umlaufende Aluminiumleiste mit integrierter Antenne darstellt, verändern die Farboptionen die Optik der Rückseite.

Verbesserte Kamera mit Carl Zeiss Optik

Dort befindet sich auch die 8,7 Megapixel auflösende Kamera, die mit einer Carl Zeiss Linse ausgestattet ist. Einige Funktionen der neuen Kameraanwendung des Lumia 925 erinnern sehr stark an die Präsentation des Samsung S4. Unter anderem lassen sich beispielsweise viele Fotos gleichzeitig schießen und dann die besten daraus zusammenstellen. Irgendjemand zwinkert bei Gruppenfotos ja immer. Dazu lassen sich schnelle Bewegungsabläufe in einem Bild darstellen. Das Lumia 925 ist darauf ausgelegt, kabellos geladen zu werden. Dafür besitzt es auf der Rückseite drei Kontaktpunkte.

youtu.be/Y2O6g7epcrE

Es wird bei uns unter anderem über Vodafone vertrieben und auch europäische LTE-Netze nutzen können. Der Preis soll 599 Euro betragen und wird damit auch in dieser Hinsicht einem High-End-Modell gerecht.

Auch wenn Nokia großen Wert auf die Mittelklasse- und Einsteigersmartphones legt, so ist das Lumia 925 ein wichtiges Zeichen. Der Konkurrenz zeigt man hiermit, dass die Entwicklung an neuen Windows Phone Modellen weiter voran läuft - und dass man ein halbes Jahr nach der Präsentation eines Spitzenmodells schon die Zeit gekommen sieht, noch einmal nachzulegen. Den Kunden bietet man ein neues Modell in gesetzteren Farben und mit neuen Features.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer