Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

14.11.09

NaviComputer: Offline Navigation für Windows Mobile

Mit der Applikation NaviComputer kann man auf Windows Mobile Geräten auch offline navigieren. Und das umsonst.

Ein sogenanntes "Killerfeature" der Smartphones ist die Fähigkeit, auch navigieren zu können. Egal ob als Fußgänger in der Stadt, oder als Autofahrer - ein GPS Signal kann sehr hilfreich sein. Dummerweise braucht man für viele Navigationssysteme eine Datenverbindung, weil man das Kartenmaterial dauernd runter laden muss. NaviComputer geht einen anderen Weg. Dort wird das Material einmal, zum Beispiel zu Hause per WLAN geladen. Aber die Software kann noch mehr.

Denn letztlich ist es egal, ob man die Kartendaten nachträglich runter laden kann, oder ob sie schon beim Kauf auf einer Speicherkarte vorliegt.

NaviComputer lässt einen aber auswählen, welche Kartendienste man für seine Navigation nutzen möchte. Man hat die Auswahl zwischen:

  • GoogleMaps

  • OpenStreetMap

  • YahooMap

  • VirtualEarthMap

Zusätzlich kann man nicht nur die Kartendaten, sondern auch die Satelittenbilder auf sein Handy bekommen. Das kann, gerade wenn man sich in der Stadt befindet, schon sehr hilfreich sein. Hat man sich mehrere Anbieter runter geladen, kann man auch zwischen den verscheidenen Kartenanbietern wechseln und schauen, wo vielleicht Fehler liegen.

Und das allerbeste: die Software ist komplett umsonst. Sie steckt allerdings noch in der Betaphase. Zu bekommen bei XDA-Developers.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer