Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

26.04.15

Nanoheat Mug: Eine Kaffeetasse, die drahtlos den Kaffee warm hält

Kein Kabelwirrwarr beim Genuss seines warmen Kaffees: Die Nanoheat Mug hält mit einem starken Akku das Bohnengebräu auf der richtigen Temperatur. Dafür wollen die Entwickler eine stattliche Summe über Crowdfunding einsammeln.

Nanoheat Mug (Bild: Green Lama) Nanoheat Mug (Bild: Green Lama)

 

Coffeinsüchtige wissen: Es gibt fast nichts Schlimmeres wie als kalten Kaffee. Deswegen bietet die Zubehör-Industrie verschiedene Wege an, wie das Gebräu warm gehalten werden kann. Von Thermoskannen und isolierten Bechern bis hin zu Warmhaltesystemen fürs Auto und mobilen Kaffeemaschinen: Mittlerweile gibt es verschiedene Konzepte. Ein weiteres will die Wireless Heated Mug sein.

Die Wireless Heated Mug – oder auch Nanoheat Mug genannt - ist noch kein Produkt, dass man im Laden oder in Onlineshops kaufen kann, sondern aktuell nur ein fortgeschrittenes Konzept, das über Kickstarter finanziert werden soll. 120.000 US-Dollar, also rund 113.000 Euro, möchten die Erfinder über die Crowd einsammeln, um die Serienproduktion starten zu können. Ein hohes ziemlich Ziel für eine … nun ja … Kaffeetasse.

Einmal laden, mehrmals genießen

Selbstverständlich ist die Nanoheat Mug keine gewöhnliche Tasse. Das Besondere ist die sogenannte „nano heat technology“, die vom Hersteller (selbstverständlich) als „revolutionary“ bezeichnet wird. Wobei die Idee ganz simpel klingt: Mit der Tasse kann Kaffee bis zu 45 Minuten lang auf rund 70 Grad warm gehalten werden.

Dazu benötigt man aber nicht wie beispielsweise bei der „Thermal LCD Travel Mug“ eine Kabelverbindung zum Zigarettenanzünder des Fahrzeuges. Stattdessen lädt man bei der Nanoheat Mug den integrierten Akku via USB-Anschluss auf und stöpselt dann die Tasse ab. Eine Ladung soll für sechs bis acht warm zu haltende Füllungen reichen.

Durch den integrierten Akku fällt die Tasse größer als normale Modelle aus. Ihre Außenmaße betragen 87x78x16 Millimeter, womit sie immer noch in typische Becherhalter im Auto passen soll. Das Gewicht der Nanoheat Mug liegt bei 70 Gramm (ohne Inhalt). Sie ist zwar wasserfest gebaut, trotzdem sollte sie sicherheitshalber nur von Hand gewaschen werden.

Wenn beim Crowdfunding alles wie geplant abläuft, sollen die Unterstützer ihre Tassen bereits im August erhalten. Danach könnte die Wireless Heated Mug für rund 40 Dollar in den Handel kommen.

Über Kickstarter kommt man günstiger weg: Hier kosten die Heiztassen pro Stück nur rund 30 Dollar – zuzüglich Versandkosten, die derzeit nicht genauer beziffert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer