Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

08.04.10 12:02

, von Kai Zantke

Music Planet MP3-Player: Neue Deutsche Badewelle

Der Music Planet MP3-Player schwimmt immer auf der neuesten Welle, v.a. in der Badewanne.

Music Planet - wasserdicht

Es ist allgemein bekannt, dass die größten Sänger dieser Welt im Badezimmer zu finden sind. Den gefliesten Wänden sei dank klingt hier jeder wie ein Operntenor. Was aber, wenn die Hausgemeinschaft Deutschlands besten Sänger nicht mehr erträgt?

Man schafft sich ein Radio für die Badewanne an, vorzugsweise wasserdicht, wie den Music Planet MP3-Player. Die weiße Kugel schwimmt auf der Wasseroberfläche und verschwindet ganz dezent im Schaum, wenn man eine Playbackeinlage zum Besten geben will. Doch zuerst will unsere Diskokugel mit Strom befüllt werden: Ganze 6 AA Batterien verschlingt der Nimmersatt (erinnert sich noch jemand an Nintendos "A Boy and his Blob"?) und zusätzlich noch eine Knopfzelle. Danach steckt man seine Musik in den Music Planet in Form eines USB-Sticks oder einer SD-Speicherkarte. Der Platz ist großzügig dimensioniert und dürfte auch dem längsten USB-Riesen ausreichend Raum bieten.

Wer nichts von beidem zur Hand hat, darf sich mit dem UKW-Radio begnügen, ausreichend Empfang vorausgesetzt.

Jetzt endlich kann es losgehen, ordentlich verschraubt kann auch ein vollständiges Abtauchen dem Music Planet nichts anhaben; dauernde Unterdrückung mag er allerdings nicht, ausgezeichnet ist er nur für 30 Minuten untertauchen bis 1 Meter, danach wird's ein feuchtes Vergnügen.

Spass hat man bis zu 28 Stunden am Stück, wenn man die Werbung im Radio erträgt. Darf es nur MP3-Musik sein, so hält die Kugel bis zu 13 Stunden durch. Stolze 125 € zzgl. Versand verlangt der Japan Trendshop, doch was ist schon Geld, wenn man endlich anständigen Gesang hört?!

Zu beziehen beim Japan Trendshop.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer