Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

17.05.12Leser-Kommentar

MSI & Corsair "Gamer's Choice GTX 680 Norris Edition": Chuck Norris lässt grüßen

Der "Gamer’s Choice GTX 680 Norris Edition" will einer der leistungsfähigsten Gaming-PCs überhaupt sein. Doch mit einem "Norris" im Namen versucht man in große Fußstapfen zu treten.

"Gamers Choice GTX 680 Norris Edition" (Bild: Riba)Es gibt Legenden und es gibt Chuck: "Chuck Norris hat mehr Kreditkarten als Max Mustermann", "Chuck Norris ist vor zehn Jahren gestorben - der Tod hatte nur noch keinen Mut es ihm zu sagen." Und jetzt hat Chuck zusätzlich zu den 20% auf Tiernahrung auch einen eigenen PC, den "Gamer’s Choice GTX 680 Norris Edition", der in Zusammenarbeit von MSI und Corsair entstanden ist. Er soll einer der leistungsfähigsten Gaming-PCs überhaupt sein - wäre Chuck stolz darauf?

Gamer brauchen rundum Leistung, so wie Chuck Norris immer einen Roundhouse-Kick verteilt, deshalb setzt das Kraftpaket auf High-End wo es nur geht:

  • CPU: Intel Core i7 3770K ("Ivy Bridge"), auf bis zu 4,4 GHz getaktet
  • GFX: MSI N680GTX Twin Frozr
  • RAM: Corsair16GB Vengeance DDR3-RAM (1.866 MHz)
  • Mainboard: MSI Z77A-GD65
  • Speicher: Corsair ForceGT 120 GB SSD (555 MB/s Sequential Read) plus 2 TB Seagate Festplatte @7.200rpm
  • Cooling: Corsair, Flüssigkühlung Hydro Series H100 plus 200 mm Gehäuselüfter

Die Flüssigkühlung erlaubt das stabile Übertakten des Prozessors auf bis zu 4,4 GHz - dies wird von MSI garantiert. Die Grafikkarte wird mit einem 80-mm-Lüfter ausgeliefert, der flüsterleise sei. Währenddessen verspricht man mit diesem Setup spielend mehr als 60 fps in aktuellen Spielen, wie Battlefield 3 - bei 4x MSAA, 16x AF und ultrafeinen Grafikdetails versteht sich.

Chuck Norris kommt nie ins Schwitzen, PCs kämpfen jedoch insbesondere in der Sommerhitze mit enormen Temperaturen. Die "Gamer’s Choice GTX 680 Norris Edition" soll trotzdem auch unter Volllast weniger als 65°C erreichen. Das schont die elektronischen Bauteile und verlängert deren Lebensdauer. Und das muss man bei diesem Gaming-PC auch ganz klar erwarten können, denn mit 1.900 Euro reißt dieses Kraftpaket ein tiefes Loch in den Geldbeutel, von den folgenden Stromkosten ganz zu schweigen.

"Die Zeit wartet auf niemanden... außer auf Chuck Norris" und so müssen wir noch bis zum 20. Mai 2012 warten, dann wird der Gaming-PC in der "Norris-Edition" exklusiv bei Arlt und Mifcon für 1.900 Euro vertrieben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • k

    18.05.12 (09:30:16)

    Die Komponenten haben ihren Preis. Würde man sich die Teile heute einzeln kaufen und selbst zusammen bauen, wird man sicherlich über 15oo euro ausgeben.300 bis 400 euros für garantie, zusammenbauen und evtl ein os ist zwar happig, aber vertretbar...

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer