Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

16.10.11

Motorola Lapdock 100: Smartphone in Netbook verwandeln

Mit dem Lapdock 100 von Motorola lassen sich Smartphones des amerikanischen Herstellers wie ein Netbook verwenden. Dazu ist das Gerät mit einem 10,1 Zoll grossen Bildschirm sowie einer Tastatur und einem Trackpad ausgestattet.

Motorola hatte in der Vergangenheit zwar bereits Docking-Stations vorgestellt, mit denen sich Smartphones in ein Netbook verwandeln lassen. Diese waren jedoch je mit nur einem Smartphone des Unternehmens kompatibel, sodass sich die relativ hohen Anschaffungskosten für die meisten Nutzer kaum gelohnt hatten. Das neu vorgestellte Lapdock 100 hingegen ist mit mehreren Modellen kompatibel, unter anderem mit dem Motorola Atrix 2, dem Photon 4G und dem Droid Bionic. Auch sollen künftige Smartphones des Herstellers unterstützt werden.

Auf dem mit 1‘336 x 768 px aufgelösten, 10,1 Zoll grossen Bildschirm des Lapdock 100 kommt eine spezielle Benutzeroberfläche zum Einsatz, es wird also nicht einfach nur ein vergrössertes Abbild des Android-Systems angezeigt. Diese stellt die geöffneten Anwendungen wie von Desktop-Betriebssystemen gewohnt in Form von Fenstern dar, sodass mehrere Programme nebeneinander genutzt werden können. Mit an Bord sind auch einige Anwendungen, wie ein Firefox-Browser sowie ein Datei-Manager, mit welchem man auf den internen Speicher und die SD-Karte des Smartphones sowie Dank den zwei USB-Anschlüssen auf externe Speichermedien zugreifen kann. Über Motoprint können zudem auch Dokumente ausgedruckt werden.

Das Smartphone kann auf der Rückseite des knapp 1 kg schweren Geräts eingerastet werden oder alternativ auch über ein im Lieferumfang enthaltenes Kabel verbunden werden. Das Lapdock 100 kommt mit einer Tastatur mit speziellen Android-Funktionstasten und einem Trackpad daher, zudem sind auf der Unterseite Lautsprecher integriert. Der Akku bietet eine Laufzeit von bis zu 5 Stunden und lädt gleichzeitig auch das Smartphone auf.

In den USA wird das Lapdock 100 bereits ab nächster Woche erhältlich sein, den Preis hat Motorola allerdings noch nicht bekanntgegeben. Wann das Gerät bei uns auf den Markt kommen wird ist ebenfalls noch unbekannt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer