Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

31.12.10Leser-Kommentare

Modecom LEP-R: Kleb’ das Handy ans Dashboard

Modecom bietet eine Unterlage, mit der sich lose liegende Handys auf dem Armaturenbrett eines Autos nicht in Geschosse verwandeln, wenn man bremst.

Modecom LEP-R Antirutschpad

Interessant ist das LEP-R Anti-Rutsch-Pad z. B. für die sichere Ablage der Sonnenbrille, des Handys oder des Navigationsgerätes auf dem Armaturenbrett im Auto. Wir kennen diese Pads zwar schon, aber das hier verspricht, schon fast wie ein Saugnapf zu halten: Selbst bei hohen Geschwindigkeiten bleiben die Sachen fest an ihrem Platz, verspricht der Hersteller. Das Anti-Rutsch-Pad von Modecom kann laut eigenen Angaben ohne Kleber befestigt werden. Dank einer speziellen Silicon-Mischung hält es auf fast jedem Untergrund. Und sollte die flexible Platte einmal schmutzig werden, kann sie ganz einfach in warmem Wasser gereinigt werden.

Auch hohe oder niedrige Temperaturen beeinflussen die Funktionalität nicht. Es ist sehr widerstandsfähig und kann problemlos über mehrere Jahre benutzt werden.

Erhältlich ist LEP-R Anti-Rutsch-Pad ab sofort im Fachhandel oder Großmärkten in den Farben Schwarz, Silber oder Transparent zu einem Preis von ca. 6,60 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • frins

    31.12.10 (15:40:28)

    Das Anti-Rutsch-Pad wirkt auf mich optisch anschaulich und ist sicher eine gute Altenative für alle, die in ihrem Auto keine integrierte Ablage am Armaturenbrett haben. Interessant wäre es jetzt zu wissen, welche "Kraft" benötigt wird, um die abgelegten Utensilien auch wieder aufzunehmen.

  • Karl

    31.12.10 (16:11:16)

    Also neuerdings, ist es nicht geradezu abgedreht, von "dashboard" zu sprechen, anstatt Armaturenbrett zu sagen? Seid ihr tatsächlich so USA-hörig, neuerdings? Guter Vorsatz für das neue Jahr: Am Riemen reißen - zumindest was vollkommen unnötige Anglizismen angeht. Grüße

  • InterFerence

    01.01.11 (03:11:39)

    oft muss ich mich wundern, dass hier bei neuerdings uralte sachen ausgegraben werden. Hab jetzt mittlerweile schon seit 3 Jahren diese matten und sie sind zwar super, aber keinesfalls neu. ich schließe mich "karl" zudem noch an. zu "frins" kommt auf die glattheit der objekte an. je glatter desto fester sind sie drauf. Damit man sie aber abkriegt ohne die matte in der hand zu haben, sind sie unten glatt und haben oben riffel.

  • Peter

    01.01.11 (20:35:36)

    Die gleichen Unterlagen gibt es auch bei Pearl im 2er-Pack für 2 EUR...Anstatt "Modecom" steht da "Pearl" drauf...

  • wowow

    01.01.11 (23:56:04)

    http://www.mopo.de/deutschland-welt/textline/index.php?GID=419 wenns sonst nirgendwo klemmt.

  • Hugii

    02.01.11 (14:34:35)

    So eine Matte kostete mich glatte CHF 3500.-! Während der zweimonatigen Einsatzzeit vermochte der Weichmacher durchs Leder zu diffundieren und den darunter zur Polsterung befindlichen Schaumstoff aufzulösen. Das Resultat waren übelste Dellen, die nur durch das Ersetzen der ganzen Armaturenbrett-Abdeckung behoben werden konnten. Für mich nie wieder!

  • Kahni

    02.01.11 (18:34:08)

    ach so ein ärger :D ich hab bei aldi für eine matte ohne marke 2€ bezahlt.. unnötig hier diese klebmatten extra von einer marke vorzustellen

  • Mark

    08.01.11 (11:27:04)

    Ich habe mich mit dem Dingen mal etwas näher befasst: http://www.tief-im-see.de/2011/01/08/video-review-modecom-lep-r :)

  • marc

    11.12.11 (15:38:41)

    Heul doch!

  • Hugii

    12.12.11 (12:46:30)

    @ marc: Sonntag ist schulfrei, nicht wahr! Troll doch woanders, hier hat es keine Platz für dich.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer