Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

23.11.11

Mimo Magic Touch Deluxe: Tablet-(für-den)-PC

Mit dem Mimo Touch Magic Deluxe kann auch alten Geräten Touch-Zauber eingehaucht werden, per USB oder Funkverbindung.

 

Touchscreen. Alles braucht einen Touchscreen: Smartphone, PC, Mikrowelle, Kühlschrank und sogar die Espresso Maschine! Wer bisher in einer touch-freien Zone lebt, kann sich nun ganz vorsichtig an die schöne neue Welt des Pinchens, Swipens und Tapens herantasten, ohne dazu einen neuen Rechner kaufen zu müssen: Für USD 300 wird auch die lahmste Krücke mit einem Touchscreen nachgerüstet - endlich kann man seine Fettabdrücke auch auf dem heimischen Monitor hinterlassen, dank des «Magic Touch Deluxe» von Mimo Monitors.Der kapazitive Touchscreen zeigt 1024 x 600 px auf einer Diagonale von 10,1 Zoll an, das ist exakt soviel, wie auch ein handelsübliches Netbook darstellen würde. Der Touchscreen ist dabei multitouch-fähig, reagiert demnach auch auf Pinch-To-Zoom-Gesten und andere Mehrfinger-Befehle. Als praktisch dürfte sich der kippbare Standfuss erweisen, womit man das Display in einem ergonomischen Winkel anstellen kann.

Von Tablets ist man gewöhnt, sich frei im Haus umherbewegen zu können, Mimo lässt dem Nutzer auch diese Freiheit, indem die Verbindung zwischen Bildschirm und Rechner per Funk gewährleistet wird. So könnte man während einer Präsentation umher wandern oder über die integrierte VESA-Halterung den Magic Touch an der Wand befestigen. Wie lange der Akku des Monitors ohne Stromkabel auskommt verrät Mimo nicht. Wer Strom sparen will, kann den Bildschirm per USB mit dem Rechner verbinden. In der Deluxe-Version ist im Standfuss noch ein USB-2.0-Hub integriert, der bei Bedarf mit externer Stromversorgung auch hungrige Gerät ausreichend mit Strom beliefert.

Der Mimo Magic Touch soll ab dem 12. Dezember verfügbar sein, die Deluxe-Version wird USD 330 kosten und ab dem 20. Dezember verschickt.

Mehr bei Mimo Monitors.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer