Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

19.11.08

MIHARU Intraoral Dental Endoskop: Weck den Zahnarzt in Dir

Mit dem Intraoral Dental Endoskop kann man genau das machen, was es im Namen verspricht: seine eigenen Zähne kontrollieren.

Die Zahnpflege gehört ja durchaus zu den wichtigeren Angelegenheiten des Lebens. Neben dem mehrfachen, täglichen Putzen der Beisserchen, sollte man auch regelmäßig den Zahnarzt aufsuchen. Das hilft dabei, schwere Schäden zu vermeiden und außerdem ist es kostenlos und die Kontrollbesuche sorgen auch dafür, dass der Zahnersatz ein wenig günstiger werden kann. Wem das alles nicht reicht, der sollte sich dieses Endoskop zu legen:

Man steckt vier AAA-Batterien rein und stopft das Endoskop einfach in den Videoeingang des Fernsehers oder des Rechners. Und schon kann die lustige Suche nach Löchern, Zahnstein oder anderen Dingen los gehen. Praktisch, wenn man in Sachen Zähnen etwas hypochondrisch veranlagt sein sollte, oder seinen Kindern mal zeigen möchte, wie es in ihrem Mund aussieht.

Da das Endoskop einen Fokusbereich von einem Zentimeter hat, kann man dem Zahnstein zumindest optisch richtig auf die Pelle rücken. Aber auch für andere Zwecke lässt sich die Markofunktion einsetzen. Leider ist es wirklich nur ein Endoskop und keine Kamera. Man kann die Bilder also nur auf dem Computer per Screenshot sichern und keine Video aufnehmen.

Wem die Zahnsicherheit 159 Dollar wert ist, der kann das Intraoral Dental Endoskop im Endoskop-Shop erwerben.

Via Chickpick

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer