Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

04.11.12Kommentieren

MicW i825 Lavalier-Mikrofon Kit: Klein aber oho

Das Unternehmen Synthax hat sich durch seine MicW-Mikrofone speziell für iPhone & Co. einen Namen gemacht. Wir haben das Lavalier-Mikrofon i825 Kit mit Zubehör getestet.

MicW Lavaliermikrofon i825 Kit (Bilder:frm)Lavalier-Mikrofone wie MicW i825 kennt man aus TV-Nahaufnahmen: Plötzlich bemerkt man, dass der Promi in der Talkshow einen dünnen Draht mit einer Verdickung am Revers trägt. Das MicW i825 ist so ein unauffälliges Mikrofon. Aber eines, das speziell gemacht ist, um mit iPhone, iPod touch oder iPad verwendet zu werden.

Die Mikrofonkapsel des MicW i825 misst zwar nur 3 mm, liefert aber einen hervorragenden und sehr natürlichen Klang. Proben davon gibt es weiter unten.

MicW ist eine Tochter des chinesischen Unternehmens BWSA Technology, das seit 1989 hochwertige Prüf- und Messmikrofone produziert. Diese Erfahrung fließt auch in die Aufnahmemikrofone der Marke MicW ein.

Die nur wenige Mikrometer dicke Membran wird im Reinraum so gefertigt, dass sie absolut luftdicht mit dem Rahmen abschließt. Außerdem werden alle MicW Mikrofonkapseln vor der Auslieferung im Klimaschrank "vorgealtert" um spätere Änderungen im Klang auszuschließen.

MicW i825 Kit: Was ist in dem Paket?

In der stabilen Kunststoffbox befinden sich folgende Dinge:

  • MicW i825 Lavaliermikrofon mit einem knapp 180 cm langen Stahladerkabel
  • Splitadapter für Monitoring während der Aufnahme
  • Krokoklemme (zum zusätzlichen Fixieren des Kabels?)
  • Windschutz (2 x Beige, 2 x Schwarz)
  • Klebepolster (20 Stück) in zwei unterschiedlichen Dicken, jeweils braun und weiß, mit denen man das i825 z.B. an einer Gitarre befestigen kann.

Das wirklich extrem dünne und unauffällige Stahladerkabel wirkt erstaunlich stabil. Am Ende, an dem das Mikrofon sitzt, befinden sich drei Fixierpunkte, an denen man den Clip befestigen kann. Einer dieser Punkte ist verschiebbar, so findet man immer den optimalen Befestigungspunkt.

Mit 170 cm hat das Kabel für meinen Geschmack auch genau die richtige Länge. Einerseits nicht zu kurz, so dass man sich sogar selbst filmen und den Ton mit dem i825 aufnehmen kann. Andererseits nicht so lang, dass es unhandlich wird.

Hier gibt es eine Klangprobe des MicW i825 Lavaliermikrofons, verglichen mit dem integrierten Mikrofon des iPhone 4S, dem Edutige EIM-003 und dem MicW i266 (Testbericht ist noch in Arbeit). Ich habe jeweils den ersten Absatz aus Franz Kafkas Die Verwandlung gelesen, die bei Projekt Gutenberg in verschiedenen Formaten zu finden ist, unter anderem HTML, ePub, Kindle etc.

Mikrofon des iPhone 4S

Lavaliermikrofon MicW i825

Mikrofon: Edutige EIM-003

Mikrofon: MicW i266

Die Vergleichsaufnahmen habe ich mit der kostenlosen App [itunes itunes.apple.com/de/app/pcmrecorder/id481055155] Tascam PCM Recorder [/itunes] gemacht. Zur gleichen Zeit, am gleichen Ort, mit den gleichen Einstellungen. Die unbehandelten .wav-Dateien habe ich dann über iTunes auf den Rechner gezogen und auf Soundcloud geladen. Mit Kopfhörer bekommt ihr die Unterschiede am besten mit.

Wie der Klang eines Mikrofons empfunden wird, hängt natürlich stark vom eigenen Geschmack ab. Für meine Ohren klingt das MicW i825 von den vier Mikros am angenehmsten, dicht gefolgt vom MicW i266, das ich noch in einem Testbericht vorstellen werden.

Danach kommt gleich das Edutige EIM-003, das allerdings auch deutlich günstiger ist als die beiden MicW Mikrofone. Es ist zudem noch empfindlicher, dadurch war etwas mehr Abstand erforderlich, sonst hätte ich die Empfindlichkeitseinstellung der App ändern müssen.

Das MicW i825 ist ein äußerst unauffälliges Mikrofon mit Kugelcharakteristik und einem sehr natürlichen und angenehmen Klang, das sich mit Hilfe des Zubehörs im Kit optimal platzieren lässt. Dank des mitgelieferten Splitters kann man die Aufnahme in Echtzeit kontrollieren, wenn die Aufnahme-App Monitoring unterstützt.

Mehr Infos über das MicW i825 Lavalier-Mikrofon gibt es auf der Seite des deutschen Anbieters Synthax GmbH, der uns das Testexemplar zur Verfügung gestellt hat. Hier findet man alle Daten, Grafiken zum Frequenzgang sowie weiteres Zubehör, zum Beispiel Adapter zum Anschluss an ein XLR-Mischpult. Auf Amazon kostet das MicW i266 179 Euro.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer