Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

20.07.15

Marshall London: Smartphone mit Marshall-DNA

Marshall Headphones produziert nicht nur Kopfhörer und Lautsprecher im typischen Look der legendären Marshall-Verstärker. Jetzt bringt das Unternehmen auch noch ein eigenes Smartphone auf den Markt. Das Marshall London.

marshall_laying

Marshall erkennt man auf den ersten Blick. Das trifft auf alle Produkte zu, die im ikonischen Design der berühmten Gitarren- und Bassverstärker gehalten sind. bisher waren das in der Produktpalette von Marshall Headphones vor allem Kopfhörer und Bluetooth-Lautsprecher. Jetzt soll auch ein Smartphone dazukommen, das Marshall London heißt.

Das Marshall London soll seinem berühmten Namen gleich auf mehrere Weisen gerecht werden. Seine Rückseite ist mit einer griffigen Oberfläche versehen, die an die der Marshall Verstärker erinnert. Als Betriebssystem kommt Android in der Version Lollipo zum Einsatz, allerdings mit einigen Marshall-typischen Eigenschaften versehen. Ein systemweiter Equalizer soll dafür sorgen, dass man den Sound global an seine persönlichen Vorlieben anpassen kann, ohne in jeder Musik-App die Einstellungen extra neu zu wählen.

Ein Smartphone mit dem Fokus auf Musik

Apropos Musik-App. Natürlich liefert Marshall eine eigene App, die auch im typischen Look gehalten ist und zudem die Nutzung von Hardware-Besonderheiten erlaubt. So verfügt das Marshall London über zwei 3,5-mm-Klinkenausgänge, deren Lautstärke jeweils separat geregelt werden kann. Dadurch können zwei Nutzer gleichzeitig Musik in ihrer jeweiligen Wunschlautstärke hören. Und natürlich sind auch zwei Lautsprecher in das Marshall London eingebaut sowie zwei Mikrophone mit Noise-Reduction. Die Laustärke wird nicht über eine Wippe geregelt wie bei den meisten anderen Smartphones, sondern über ein Drehrad. Auch ist eine höherwertige Soundcard verbaut als allgemein üblich, die Wolfson WM8281. Das Signal-Rausch-Verhältnis beträgt 120 dB, es können auch unkomprimierte Formate wie FLAC wiedergegeben werden, das Marshall London unterstützt Audio-Dateien mit 192kHz und 24-bit.

Durch einen Druck auf den sogenannten M-Knopf erhält der Nutzer Schnellzugang zu den auf dem Smartphone installierten Musik-Playern. Ein 4-Spur-Rekorder-App, LoopStack, ist ebenfalls bereits installiert, außerdem eine DJ-App.

Marshall London besitzt einen austauschbaren Akku

Der austauschbareAkku des Marshall London soll für bis zu 450 Stunden Stand-By-Zeit, 12 Stunden Sprechzeit und rund 7 Stunden Abspielen von Videos ausreichen. Oder für circa 55 Stunden Musik über Kopfhörer beziehungsweise 31 Stunden über die integrierten Lautsprecher. Da der interne Speicher von 16 GB nicht gerade üpig bemessen ist, freut sich der Nutzer über einen Micro-SD-Schacht für zusätzlichen Speicherplatz.

Vorbesteller erhalten Kopfhörer gratis

Marshall London kann ab sofort zum Preis von 549 Euro vorbestellt werden. Das voraussichtliche Lieferdatum ist der 29. September 2015. Normalerweise wird das Marshall London Smartphone mit Marshall Mode In-Ear-Kopfhörern ausgeliefert. Vorbesteller sollen aber noch ein paar Marshall Monitor ohrumschließende Kopfhörer gratis dazubekommen. weitere Infos und Details erfahrt ihr auf der Produktseite von Marshall, die ich oben verlinkt habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer