Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

22.05.15

Lunatik Epic: Der robuste, "maskuline" Schutz für die Apple Watch

Die Apple Watch ist alles andere als eine günstige Anschaffung. Gleichgültig welche Version man sich gönnt - stets hat man das gleiche Problem: Wie kann man seine neue Investition am besten schützen? Lunatik Epic soll helfen.

Lunatik Epik (Bild: Wimo Labs) Lunatik Epik (Bild: Wimo Labs)

Es gibt sicherlich einige Apple-Watch-Besitzer, die ihre neue Uhr nicht nur im Büro oder beim Joggen tragen wollen. Doch beim Biken, Snowboarden oder Skaten kann das empfindliche Gehäuse der „iWatch“ schnell mal einen Kratzer abbekommen. Nicht, wenn man sich Lunatik Epik zulegt.

Die Entwickler versprechen, dass ihre spezielle Hülle aus Aluminium – die es vorerst nur für die 42mm-Ausgabe geben wird - die Smartwatch sicher schützt. Im Originalton klingt das so:

"Lunatik Epik transforms your Apple Watch into a bold, iconic and just plain badass wearable companion, ready for anything. With Epik you can enjoy your adventures without worry, knowing your investment is safely protected.”

Das Apple-Watch-Case hat ein wuchtiges Erscheinungsbild, damit will es ein “masculine statement“ setzen. Die Zielgruppe sind also die modernen Jäger und Abenteurer der Männerwelt.

Apple Watch wird zur G-Watch

Die dicke Hülle bietet eine vergrößerte und griffigere Krone, wodurch die Smartwatch auch mit Handschuhen bedient werden kann. Zudem ersetzt Lunatik das Apple-Armband durch ein eigenes Silikon-Modell. Dieses fällt ebenfalls dick, robust und schmutzabweisend aus. So erinnert die Apple Watch am Ende an die G-Shock-Serie von Casio.

Epik ist so geformt, dass die Funktionen der Uhr wie beispielsweise die Pulsmessung und die besondere Art der Ladung nicht beeinflusst werden sollen. Und: Die Achillesferse bleibt das Display, denn das wird auch bei dieser Lösung nicht geschützt.

Aktuell handelt es sich bei Epik um ein Crowdfunding-Projekt. Das erfährt großen Zuspruch: In nur zwei Tagen wurde das Ziel von 100.000 US-Dollar (umgerechnet knapp 88.000 Euro) erreicht. Bis zum 16. Juni kommen sicherlich noch einige Tausender hinzu.

Wer sich für den Apple Watch-Schutz interessiert, kann sich über Kickstarter ein Modell für rund 100 Dollar sichern. Dazu addieren sich noch 20 Dollar als Deutschland-Aufschlag plus Versandkosten und Zoll. Am 11. September soll die erste Charge ausgeliefert werden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer