Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

31.05.12Leser-Kommentare

Logitech Wireless Solar Keyboard K760: Eine Tastatur für drei Geräte

Logitech stellt schon seine dritte Bluetooth-Tastatur vor. Das Logitech Wireless Solar Keyboard K760 punktet gleich mit zwei Eigenschaften, die man nur selten bei Bluetooth-Tastaturen findet.

Logitech Wireless Solar Keyboard K760 {pd Logitech;http://www.logitech.com/de-de/keyboards/keyboard/devices/9869}Drahtlose Tastaturen sind enorm praktisch, weil sie so schön flexibel sind. So muss man nicht direkt vor dem Gerät sitzen, was zum Beispiel bei einem Mediacenter-PC sehr umständlich wäre. Und man kann sich auch mit Geräten ohne USB-Anschluss verbinden - langes, flüssiges Schreiben auf dem iPad wäre ohne Bluetooth-Tastatur kaum denkbar.

Der Nachteil kabelloser Tastaturen: Sie benötigen Batterien oder Akkus, die gern ausgerechnet dann zur Neige gehen, wenn man gerade einen Kreativitätsschub, aber keine Reserveakkus zur Hand hat. Das soll mit dem Logitech Wireless Solar Keyboard nicht mehr der Fall sein – oder jedenfalls nicht mehr so oft.

Das namensgebende Solarpanel soll die Tastatur bei natürlichem und künstlichem Licht schnell laden, sogar bei gedämpfter Beleuchtung. Ein voller Akku hält laut Logitech bei einer täglichen Nutzung von acht Stunden drei Monate durch – selbst bei völliger Dunkelheit.

Darüber hinaus verfügt das Logitech K760 über die Fähigkeit, die Verbindung zu drei Geräten auf einmal zu halten. Nutzt man beispielsweise am Arbeitsplatz gleichzeitig iPhone, iPad und MacBook, kann man alle drei Geräte mit einer Tatatur bedienen.

Statt umständlich die Verbindung zu einem Gerät zu lösen und zum anderen aufzubauen, wechselt man zwischen Mac, iPad und iPhone einfach per Knopfdruck. So ist kein Zusatzprogramm wie [itunes itunes.apple.com/de/app/type2phone/id472717129] nötig. Warum kann Apples Wireless Keyboard das eigentlich nicht?

Die konkav geformten Tasten des Logitech Wireless Solar Keyboard K760 sollen ein schnelles, leises und präzises Tippen ermöglichen. Die Tastaturbelegung entspricht dabei weitgehend der, die Mac-Nutzer gewohnt sind.

Die Funktionstasten F1 bis F3 dienen zusätzlich dem Wechsel zwischen den einzelnen gekoppelten Geräten, wobei die jeweils aktive Verbindung über eine blaue LED angezeigt wird. Als Systemvoraussetzung gibt Logitech Mac OS X 10.5 (Leopard) oder höher an (nur Intel) sowie iPad oder iPhone mit iOS 4.0.

Preis und weitere Informationen

Eigentlich sollte die Tastatur auch mit allen anderen Bluetooth-fähigen Geräten funktionieren, das müsste man dann aber wohl von Fall zu Fall ausprobieren. In der Schweiz soll die Solartastatur ab Juli zu einem Preis von 119 Schweizer Franken (99 Euro) erhältlich sein. Auf der deutschen Logitech-Seite werden 79,99 als Verkaufspreis angegeben.

Mehr Infos über das Logitech Wireless Solar Keyboard K760 gibt es direkt bei Logitech. Hier findet Ihr auch eine mehrsprachige Bedienungsanleitung im PDF-Format

Lesetipp: Im Beitrag "Tippen mit dem Tablet" finden sich viele weitere Tastaturen, die vor allem für iPad & Co gedacht sind.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Florian

    31.05.12 (14:12:17)

    Cool ! Endlich mal eine Apple Tastatur die nicht schei..e aussieht.

  • Jens

    01.06.12 (10:51:47)

    Solche Tastaturen eigenen sich auch in Verbindung mit einem Android Tablet. Der Vollständigkeit halber sollte das erwähnt sein. Die Koppelung erfolgt ebenfalls via Bluetooth wie beim iPad. Tablets (egal ob jetzt iOS oder Android) sind ganz nett zum konsumieren von Medieninhalten, ohne echte Tastatur aber nur halb einsetzbar. Asus hatte das ja mit dem Keydock, der aufsteckbaren Tastatur inkl. Zusatzakku ziemlich clever gelöst. Aber mit einer solchen Tastatur wie von Logitech hat man am Ende eine Lösung für das Schreiben auf einem Tablet, die nur halb so teuer ist, wie die Asus Lösung. Der Betrieb mit Batterien ist meiner Meinung nach immer etwas nervig. Da kaufe ich mir lieber Kabel gebundene Geräte. Aber die Tastatur mit Solarzellen zu betreiben bzw. aufzuladen finde ich ziemlich gut gelöst. So etwas könnte ich mir dann auch für meinen Schreibtisch vorstellen.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer