Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

18.04.13Leser-Kommentare

Logitech Harmony Ultimate Universalfernbedienung: Die Macht – jetzt noch mächtiger!

Gute Nachricht für Universal-Kontrollfreaks: Mit der Logitech Harmony Ultimate und der Harmony Smart Control gibt es zwei neue Gadgets für Menschen mit hohem Geräteaufkommen. Und jetzt kann man mit den Universalfernbedienungen sogar die heimische Beleuchtung steuern.

Die Logitech Harmony Ultimate kommt wie das Schwestermodell Touch mit einem 2,4 Zoll Touchdisplay daher. Die Logitech Harmony Ultimate kommt wie das Schwestermodell Touch mit einem 2,4 Zoll Touchdisplay daher.

Auch wenn Fernbedienungen bisweilen unter dem Kosenamen "Die Macht" bekannt sind, waren sie bislang noch nicht allmächtig. Mit den neuen Modellen von Logitech wird nun sogar der Befehl "Es werde Licht!" möglich – vorausgesetzt, man hat die "Hue"-Lampen von Philips im Einsatz. Dann kann man per Universalfernbedienung auch die Lichtstimmung festlegen. Kleiner Haken: Ein Sprachbefehl wie bei der biblischen Schöpfungsgeschichte funktioniert hier (noch) nicht.

Konkret hat Logitech zwei neue Modelle vorgestellt:

1. Die Harmony Ultimate erinnert wohl nicht von ungefähr an die Harmony Touch, die Sven für euch ausführlich getestet hatte. Ebenso wie die Touch hat die Ultimate ein 2,4 Zoll messendes Touchdisplay als Ergänzung zu den mechanischen Knöpfen. Ergänzend zur Touch aktiviert sich das Display bei der Ultimate automatisch, sobald man die Macht Fernbedienung in die Hand nimmt. Zudem werden Touch-Eingaben per Vibration bestätigt. Bis zu 15 Geräte lassen sich mit ihr bedienen. Der Verkaufspreis wird von Logitech mit 279 Euro angegeben. Ab Mai 2013 soll sie in Europa erhältlich sein.

2. Die Harmony Smart Control geht da einen anderen Weg: Sie ist eher als Zusatzgerät zum Smartphone gedacht. Schließlich lässt sich ein iOS- oder Anroid-Gerät über die passende Harmony-App zur Fernbedienung erweitern. Sie kommt mit bis zu acht Geräten zurecht. Ihr Verkaufspreis wird mit 129 Euro beziffert. Auch sie ist ab Mai 2013 erhältlich.

Beide Fernbedienungen arbeiten mit dem "Harmony Hub" zusammen. Er sorgt dafür, dass man keinen Sichtkontakt zu den betreffenden Geräten benötigt – man muss nicht einmal im selben Raum sein. Fernbedienung oder Smartphone funken stattdessen per WLAN den Hub an, der wiederum steuert dann die Geräte. So jedenfalls lautet Logitechs Werbeversprechen. Zudem sollen sich beide Fernbedienungen mit 225.000 Geräten von über 5.000 Marken verstehen.

Weitere Informationen auf den offiziellen Produktseiten zur Harmony Ultimate und zur Harmony Smart Control.

Quellen: TechCrunch, Übergizmo, Pressemitteilung

Kommentare

  • Sven

    18.04.13 (10:43:40)

    Sehe ich das richtig, dass das neue Modell immer noch keine Geräte direkt über RF ansteuern kann?

  • Monstropolis

    19.04.13 (09:00:21)

    Hat man denn endlich mal die Mac-Software zur Einrichtung und Verwaltung auf 64 Bit gebracht und die vorsintflutliche Bedienung geändert?

  • grossermanitu

    19.04.13 (21:35:23)

    Wen will denn Logitech bitte mit der Harmony Ultimate veräppeln? Sorry aber selten so einen Schrott gesehen. Wo sind denn bitte die Tasten 1-9? Auch geil das im Display immer weniger Aktionstasten auf einen Blick angezeigt werden können. Bei der Harmony 800 hatte man noch 8, bei der 900, der Fortschritt hält ein, immerhin noch 6 und jetzt nur noch 4? Aber Hauptsache Touch und trendy. Sicher, dass das Teil nicht von Apple produziert wird?

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer