Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.03.12 13:00

, von Frank Müller

Lifeproof iPhone Case im Test: Maßgeschneiderter Schutz für das iPhone

Lifeproof ist eine Hülle für das iPhone, die Schutz vor Wasser, Schmutz, Schnee und Stürzen verspricht. Ich habe mir für euch das Lifeproof-Case genauer angesehen.

Lifeproof Case for iPhone (Bilder: frm)Bei Preisen von 629 Euro für das kleinste iPhone möchte man sichergehen, dass dem wertvollen Stück im Alltag nichts zustößt. Lifeproof ist eine Hülle, die deutlich mehr Schutz verspricht als ein einfacher Bumper.

Sogar unter Wasser kann man sein iPhone im Lifeproof Case benutzen. Vorher sollte man aber sichergehen, dass das eigene Lifeproof Case auch in Ordnung ist. Das Unternehmen hat ein paar ziemlich gute Videoanleitungen erstellt, die genau zeigen, wie man vorzugehen hat. Ganz wichtig ist der erste Test auf Wasserdichtigkeit. Schaut euch dazu einfach das folgende Video an, in dem das erklärt wird:

Hat das Lifeproof Case diesen Test bestanden, kann man sein iPhone beruhigt dem schützenden Gehäuse anvertrauen. Bei meinem Testexemplar war auch nach einer guten Stunde im Wasserbecken kein Tröpfchen im Inneren zu finden.

Öffnen der Hülle und Einlegen des iPhone

Das erste Öffnen geht relativ leicht, wenn man den Verschluss über dem Dock öffnet, ein Geldstück in den kleinen Schlitz am unteren Ende des Lifeproof Case einführt und es damit aufhebelt. Dann kann man die beiden Hälften trennen, indem man mit dem Fingernagel den Schlitz entlangfährt.

Beim Einlegen sollte man darauf achten, dass der Stummschalter sich richtig mit dem Gehäuseschalter verbindet, dann funktioniert nach dem Zusammensetzen alles reibungslos. Die beiden Gehäusehälften rasten hörbar ein, der eingelegte Gummiring dichtet die beiden Hälften gegen Wasser ab. Membranen über Lautsprecher und Mikrofon sorgen dafür, dass alle Funktionen erhalten bleiben. Der Kopfhörereingang wird allerdings über einen einschraubbaren Gummistopfen verschlossen.

Es gibt aber auch ein kleines Verlängerungskabel, mit dem man trotz abgedichtetem Gehäuse einen normalen Kopfhörer anschließen kann. Im Shop von Lifeproof kann man zudem wasserdichte Kopfhörer erwerben, die man sogar beim Schwimmen tragen kann - zur Entspannung, oder um sich per Musik zu Höchstleistungen anzutreiben. Ideal für Schwimmer und Triathleten.

Die Touch-Bedienung funktioniert trotz wasserdichter Folie einwandfrei, das Gummi-Gehäuse liegt gut in der Hand. Und damit die Qualität der Fotos und Filme nicht leidet, ist das Lifeproof Case mit einer beschichteten Linsenabdeckung aus echtem Glas ausgestattet.

Fazit: Hält, was es verspricht

Lifeproof Case verspricht Schutz vor Wasser, Schnee, Staub und Schmutz. Es fragt sich zwar, ob man das iPhone wirklich an den Strand oder zum Surfen mitnehmen muss, mit dieser Hülle kann man es aber unbesorgt tun. Ein Lifeproof Case wiegt nur 28 g, bietet mit seiner griffigen Oberfläche guten Halt, Schutz und die gewohnte Funktionalität.

Zwar wirkt das iPhone nicht mehr ganz so elegant, ist aber wirklich gut geschützt. Ideal für den Strandurlaub oder den etwas sorgloseren Umgang mit dem wertvollen Gerät.

Mehr Infos gibt es auf der Seite des Herstellers. Ein Lifeproof Case für das iPhone 4S kostet 60,42 Euro. Und das ist weniger als ein Zehntel dessen, was man für ein neues iPhone zahlen muss, falls man es ohne Schutzhülle so rau behandelt wie auf den Videos von Lifeproof.

Update:

Style my Phone weist darauf hin, dass das Lifeproof Case für 71,90 Euro auch in Deutschland erhältlich sei, exklusiv bei Style my Phone. Der Vorteil gegenüber einer Bestellung in den USA: Das Case ist innerhalb weniger Werktage beim Besteller, und es fallen keine weiteren Versand- oder Zollkosten an.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer