Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

01.05.15

Libratone Diva: Soundbar, Airplay-Lautsprecher und Designerstück

Das skandinavische Unternehmen Libratone ist bekannt für seine hochwertigen Audio-Produkte, die zudem ein ganz eigenes Design besitzen. Libratone Diva ist ein TV-Soundbar, beziehungsweise ein kabelloses Musiksystem mit eingebautem Subwoofer und einem Klang, der über eine kostenlose App gesteuert werden kann. Wir haben die Diva ausprobiert.

Libratone Diva 09

Libratone hat mit seiner Diva ein kabelloses Musiksystem kreiert, dass sich ebensogut als Audioausgabe für das TV-Gerät nutzen lässt wie als reine Audioanlage für Musikplayer, Smartphones und Tablets.

Nach dem Auspacken hat man die Wahl: Soll die Diva von Libratone an die Wand über den Fernseher oder platziert man sie lieber auf einem Sideboard? Für die Wand liefert Libratone eine Aufhängung, die einfach mit zwei Schrauben im Gemäuer verankert wird. Auf der Rückseite der Libratone Diva sind zwei fingerdicke Öffnungen, die genau auf die Haken passen.

Stellt man die Diva lieber auf ein Sideboard, wird der Standfuß in diese Öffnungen eingeführt. Eine Sache von Sekunden, für die man auch kein Werkzeug benötigt.

Anschlussfreudige Diva

Ist der optimale Stand- oder Hängeplatz ausgewählt, geht es ans Anschließen. Auch das ist mit Diva schnell erledigt. Für den Anschluss an den Fernseher bietet sich der optische Audio-Eingang an. iPod, iPhone und iPad lassen sich über USB an der Rückseite anschließen.

Libratone Diva 03

Das ist aber in den seltensten Fällen nötig, schließlich beherrscht die Diva auch AirPlay. Man kann sie also auch kabellos als Audioanlage im heimischen WLAN verwenden. Aber nicht nur mit AirPlay-fähigen Geräten, sondern mit allen, die DLNA unterstützen.

Schließlich unterstützt Libratone Diva auch Bluetooth 4.0, natürlich inklusive aptX-Standard zum Streamen in CD-Qualität. Dank Near Field Communication (NFC) ist das Koppeln kinderleicht.

Steuerung per App und Fernbedienung

Apropos Koppeln. Auch die Verbindung von TV-Fernbedienung und Diva ist in Sekundenschnelle erledigt. Im Lernmodus erfasst Diva sofort die Befehle der heimischen Fernbedienung. Man muss also nicht mit mehreren Fernbedienungen hantieren. Dient Diva als Audioanlage für das TV-Gerät, lässt sich die Lautstärke wie gewohnt mit dessen Fernbedienung regeln.

Libratone Diva 05

Zum Einrichten lädt man sich die kostenlose Libratone App herunter. Über sie bindet man Diva auch ins eigene Netz ein und wählt das bevorzugte Klangbild aus.

Libratone Diva 04

Viele, viele bunte Farben

Nicht nur in Sachen Stellen oder Hängen sowie in der ist die Diva von Libratone flexibel, auch in der Farbgebung. Die sichtbare Vorderfront ist von feiner italienischer Wolle überzogen. Dieser Überzug lässt sich in weniger als einer Minute leicht wechseln und ist in 14 Farben erhältlich. Zum standardmäßigen schwarzen Überzug gibt es bei Online-Registrierung des Produkts einen kostenlosen weiteren dazu. Möchte man das Farbspektrum seiner Diva erweitern, zahlt man für jedes zusätzliche Cover 79 Euro.

Libratone Diva 10

Durchdacht, Klangvoll, schön und teuer

Der Preis fürs Cover lässt schon ahnen, dass die Diva von Libratone kein Schnäppchen ist. 799 Euro kostet sie auf Amazon und auch über die Produktseite der Diva bei Libratone . Dafür erhält man eine gut aussehende kabellose Audioanlage beziehungsweise Soundbar für das TV-Gerät. Die Farbe lässt sich über zusätzliche Wechselcover ändern und auch vom Klang her kann die Diva mit ihren 225 W überzeugen. Im Inneren sorgen 2 Bändchen-Hochtöner mit je 25W für den guten Ton, dazu 2 Mitteltöner und ein Tieftöner. Ein Subwoofer ist schon eingebaut.

Libratone Diva 11

Mich erinnert Libratone Diva vom eigenständigen Design, der Qualität und der durchdachten Bedienung her an die Produkte von Apple - leider auch vom Preis. Der ist zwar nicht gerade niedrig, aber für das Gesamtpaket durchaus angemessen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer