Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

26.06.12 07:54

, von Thomas Jungbluth

Liberty Global Horizon: Mehr Medienvielfalt am Horizont

Unitymedia- und Kabel-BW-Kunden können demnächst überall im Haus Fernsehen, Video on demand und andere Dienste nutzen, gesteuert von einem zentralen Gerät.

Horizon-Box für Unitymedia/Kabel-BW-Angebot: mit Intel Atom {pd Unitymedia;http://www.pressebox.de/pressemeldungen/unitymedia-gmbh/boxid/445977}

Kabelfernsehen hat für viele etwas Gestriges: Man denkt an die Offensive in den Neunzigern, an viel Geld, das man monatlich zahlen muss für ein Angebot, das es in gleicher Qualität über Satellit und Antenne kostenlos gibt. Die Kabelanbieter haben zwar aufgerüstet und bieten neben Telefon und Internet auch digitale Fernsehvielfalt, aber das ist immer noch sehr beschränkt auf die jeweiligen Endgeräte.

Liberty Global, die Mutter von Deutschlands Kabelanbietern Unitymedia und Kabel BW, stellte auf der Fachmesse Anga Cable ein Gerät vor, das in Haushalten mit Breitbandkabel zur Medienzentrale werden könnte. Die Box von Samsung versorgt bis zu vier über LAN oder WLAN vernetzte Endgeräte wie Smartphones oder Tablets mit Content jeder Art: digitale TV-Kanäle, Video on Demand, Internet und mehr.

Angekündigt wurde Horizon zum ersten Mal auf der Profimesse IBC im letzten Jahr in Amsterdam, und auf der Anga Cable konnte man bereits einen ersten Blick auf eine Demo werfen. Das war beeindruckend: fließende Animationen, sei es nun zur Auswahl der Sender oder des Films, den man "on demand" ansehen will. Liberty Global betont, dass die meisten anderen "Smart Boxes" das konventionelle TV-Programm meist außen vor lassen.

Horizon fasst mehrere Angebote unter einem Dach zusammen

Mit Horizon möchte Unitymedia natürlich vor allem die Kunden zurückholen, die das Geld für aktuelle Filme im Augenblick bei anderen Anbietern lassen, weil deren Angebot einfacher zu bedienen ist als das Kino-Portfolio des Providers. Erste Schritte unternimmt man jetzt mit einem tatsächlichen Video-on-demand-Angebot, das in Verbindung mit dem Multimedia-Receiver nutzbar ist.

Horizon geht deutlich weiter und verteilt das Angebot auf verschiedene Endgeräte. Die ersten, die davon profitieren sollen, sind Kabelkunden in Holland, hier kann man sich schon registrieren. Liberty-Global-Ableger Unitymedia startet voraussichtlich 2013 mit dem Angebot, Preise stehen noch nicht fest. Im Folgenden ein kurzes Promo-Video.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer