Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

21.12.12Kommentieren

LG Magic Remote: Neue Universal-Fernbedienung reagiert auf Sprache und Gesten

It’s magic? Zumindest bei LG ist man davon überzeugt, dass die neue Magic Remote ein tolles Eingabegerät für aktuelle sowie kommende Smart TVs des Unternehmens ist. Aber auch für andere Geräte ist die Fernbedienung geeignet.

Die magische Fernbedienung von LG. (Foto: LG)Für die LG-Fernseher der aktuellen Cinema-Reihe können Besitzer seit geraumer Zeit die sogenannte Magic Remote kaufen. Diese Fernbedienung mit Scrollfunktion und Gestensteuerung wird Anfang des nächsten Jahres durch ein besseres Modell ersetzt. Die neue Magic Remote ist hierbei aber mehr als ein Update, denn es werden auch andere Heimkino-Geräte wie Blu-ray-Player, Set-Top-Boxen oder Soundbars unterstützt. Somit wird die Magic Remote zur Universalfernbedienung.

Bessere Sprachsteuerung

Überarbeitet wurden auch die Spracherkennungsmöglichkeiten. Jetzt sollen sich Befehle viel einfacher, schneller und intuitiver sprechen lassen. Die sogenannte New Language Recognition Software ist laut LG in der Lage, den natürlichen Sprachfluss zu berücksichtigen. Pausen zwischen Anweisungen sollen jetzt der Vergangenheit angehören. Ähnlich wie bei den bekannten Beispielen von Google oder Apple sei es möglich, in natürlicher Geschwindigkeit Dinge wie „Zeig mir das Gangnam Style-Video“ auszusprechen und die Fernbedienung soll prompt darauf reagieren. Dieses Beispiel stammt übrigens von LG - welcher Mensch kommt schon auf solch einen befremdlichen Wunsch?

Wie die Wiimote

Ergonomisch und mit Bewegungssensoren. (Foto: LG)Geblieben ist die Bewegungskontrolle. Ähnlich der Wiimote der Nintendo Wii kann man sich durch die Menüs hangeln. Fernsehkanäle wählt man, indem man beispielsweise die gewünschte Zahl „nachzeichnet“. Und dank entsprechender Smart-TV-Funktionen (LG Game World) dient die Fernbedienung ebenfalls als Game-Controller. Auch das Drehrad für das Surfen im Internet beziehungsweise das Scrollen von Webseiten ist geblieben.

Ob die Magic Remote weitere Besonderheiten erhalten wird? Das erfahren potentielle Käufer spätestens auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas im Januar 2013. Dort wird das Zubehör der Öffentlichkeit vorgestellt. Geplant sind zwei Varianten: eine Standard-Version und eine Premium-Ausgabe mit LED-Schwarzlicht für eine optimale Verwendung in abgedunkelten Räumen. In beiden Fällen wurden Tasten neu angeordnet und an der Ergonomie gefeilt. Was der Spaß kosten wird, ist noch nicht bekannt. Möglicherweise wird die Magic Remote gar nicht separat verkauft, sondern neuen Cinema-TVs von LG beiliegen.

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer