Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

12.02.09Leser-Kommentare

LG Electronics Xnote P510: Hübsche Sache

Der Xnote P510 soll im mittleren Business-Segment für den nötigen Umsatz bei LG sorgen.

LG Xnote P510 - Neuer Stil in der Business-KlasseNach welchen Kriterien kauft man eigentlich ein Notebook? Klar, die Ausstattung und die Akku-Laufzeit spielen eine große Rolle. Und dann die Empfehlungen von Freunden und Bekannten. Wenn da einer schlechte Erfahrungen mit einer Marke gemacht hat, nimmt man lieber auch Abstand. Und wann kommt in der Reihe das Design? Bei den meisten wohl eher ganz am Ende des Pflichtenheftes. Dabei werkeln in den meisten Rechnern eh Einheitsteile. LG versucht jetzt mal seine Umsätze im Businessbereich aufzustocken, in dem man den Kunden ein gutes Design bietet:

Dabei sind die technischen Daten des LG Electronics Xnote P510 auch nicht schlecht. Intel Core 2 Duo T9800 mit 2,93Ghz, 4GB DDR3 RAM, WLAN, Bluetooth und man kann entweder eine 500GB HDD oder eine 64GB SSD einbauen.

LG Xnote P510 - Sehr gut ausgestattetDamit einem nicht langweilig wird, soll man auf dem Gerät sogar spielen können. Die Nvidia GeForce GT 130M hat 512 MB VRAM, was reichen sollte, wenn man nicht gerade in Vollauflösung spielen möchte. Aber viel gibt das 15.4 Zoll Display auch nicht her. Bei 1440 x 900 ist Schluss. Die Technik ist also, bis auf die Karte von Geforce, nicht weiter aufregend. Den Ausschlag soll das Design geben, und dabei das, was man von aussen sieht. Nicht dumm die Idee, denn Business-Menschen verbrinen ja recht viel Zeit damit, ihren Rechner auf Flughäfen und in der Bahn mehr oder weniger öffentlich zu nutzen.

Ob einem das Design wirklich gefällt, ist dann wieder eine andere Sache. LG hat leider noch keinen Preis für das neue Spielzeug verraten.

<object width="425" height="344"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/EwTS07yplIY&rel=0&color1=0xb1b1b1&color2=0xcfcfcf&hl=en&feature=player_embedded&fs=1"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/EwTS07yplIY&rel=0&color1=0xb1b1b1&color2=0xcfcfcf&hl=en&feature=player_embedded&fs=1" type="application/x-shockwave-flash" allowfullscreen="true" width="425" height="344"></embed></object>

Kommentare

  • EscoR

    13.02.09 (08:03:49)

    "Intel Core 2 Duo T9800 mit 2,93Ghz, 4GB DDR3" nicht schlecht? ok ich weiss nicht wiehoch der fsb ist aber ich habe ein macbookpro 2.6 ghz 4gram und ne geforce 1800 gt und kann damit eig. alles spielen. zählt vielleicht nicht als ref. aber hab am wocheende cod4 mit allen grafikdetails spielen können.ich habe aufgrund meines arbeitsplatzes sehr viel mit cad (3d modellierung) zu tun und hatte selbst bei großen datenmengen noch keine probleme da werden doch wohl die technischen details von xnote mehr als ok sein oder? (das soll keine werbung für den mac sein... habe schon ettliche probleme anderer art gehabt und durfte meine notebook schon 3 mal einschicken...

  • joe34

    13.02.09 (11:51:52)

    Kann mich EscoR nur anschließen, habe auch Mackbookpro und habe selbst bei Games wo nach aller Technik gefragt wird, keinerlei Probleme die zu spielen. Verstehe nicht, wieso alle das Rad neu erfinden wollen. Nicht um auch in die Applewerbeschiene zu verfallen, nicht alles ist nur gut, jedoch finde ich, das, wenn man einen Standard definieren will, so sollte man ab MacBookPro weiter entwickeln, alles andere kann man den Hasen geben.....hehe

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer