Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

16.06.11 15:14

, von Kai Zantke

LG Dual Screen Handy: Sehen wir hier das Flip II?

Dieses ominöse Smartphone wurde noch nicht vorgestellt, stammt vom Hersteller LG und könnte auf den Namen Flip II hören.

LG FlipII, wenn es denn so heißen sollteHalt, Stop! Kein neues Handy kaufen, vielleicht könnte das hier das neue Wunschsmartphone werden. Na gut, vielleicht nicht, aber ein Blick lohnt sich trotzdem, denn das LG Flip II macht einen interessanten Eindruck - sollte es überhaupt so heißen.

Die Jungs von Pocket-lint haben den Ausreißer auf einer Präsentation zu Mobilfunktechnik entdeckt. Das LG Flip II nutzt ganz offensichtlich Android und wartet mit einer ausschiebbaren Tastatur auf, doch statt diese über das ganze Gerät zu verteilen, halbiert LG den Raum und platziert dazwischen ein zweites Display. Damit soll man Anwendungen direkt aufrufen können.

Es handelt sich um ein noch nicht angekündigtes Smartphone, deshalb sind Spekulationen über den Namen und die Innereien möglich. Laut einem Dokument von T-Mobile könnte es auch das LG Optimus Slider sein, während Pocket-lint die äußeren Abmessungen mit "fetter als das Milestone 2" angibt und die Festigkeit des Schiebemechanismus mit zwei Teilen eines Hamburgers vergleicht. Es gibt eine Kamera mit LED-Licht, wieviel Megapixel sie bietet war noch nicht zu erfahren.

Ich habe hier zwei Fotos eingestellt, es handelt sich aber um eine Entdeckung von Pocket-lint. besucht also deren Seite, wenn ihr weitere Fotos sehen wollt.

© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: LG Dual Screen Handy: Sehen wir hier das Flip II?

Alles schön und gut, doch die Mehrzahl der heutigen Geräte auf dem Markt ermüden den Anwender letztendlich sehr schnell, weswegen Dauertests das richtige Mittel sind, um festzustellen, woran dies beim jeweiligen Gerät liegt. Für die, die derartige Geräte "ab und an" benutzen, ergeben sich die "nerv" Erscheinungen eben erst nach Wochen oder Monaten. Für jemanden, der jedoch geübt ist in der Dauernutzung, fallen die Schwächen eines Gerätes (inklusive der "Software") nicht auf.

Diese Nachricht wurde von martin wensler am 16.06.11 (15:49:43) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer