Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

24.02.10Leser-Kommentare

Lenovo Thinkpad X201: 12-Zoll Laptop mit Core i7

Gleich drei neue Laptops präsentiert Lenovo aus der X201 Reihe. Alle haben einen Core i7 Prozessor.

Lenovo Thinkpad X201 - Kein billiges Vergnügen (Bild: Lenovo)

12-Zoll Notebooks bilden eine interessante Alternative zwischen einem Netbook und einem "richtigen" Notebook mit 15- oder mehr-Zoll-Monitor. Sie sind klein, handlich, ein wenig leichter und bieten trotzdem sehr viel Rechenpower. Lenovo hat die X 200er Serie nun aufgehübscht und bietet gleich drei unterschiedliche Rechner unter dem neuen Namen X201. Ein normales Notebook, ein stromsparendes Gerät und ein Tablet.

Alle Geräte werden mit einem Core i7 Prozessor ausgestattet, wobei man wohl wählen kann, welche Variante man in seinem Rechner haben möchte. Wer es besonders schnell mag, der bekommt im Lenovo X201 auch einen Core i7 620M mit 2,66 GHz und Turboboost. Den gibt es beim X201s allerdings nicht, da man hier auf die Low-Voltage Variante setzt, um eine bessere Akkulaufzeit zu erreichen. Die Version X201t unterscheidet sich durch ein drehbares Display, dass den Rechner zu einem Tablet macht.

Lenovo Thinkpad X201 - Auch als Tablet zu haben (Bild: Lenovo)

Die sonstige Ausstattung orientiert sich am Standard. WLAN, Bluetooth, Expresscard-Slot, USB und eine Webcam finde sich bei allen Varianten. Wer möchte, kann bis zu 8GB in seinen Rechner stopfen.

Bei der Akkulaufzeit sticht der X201s hervor, der bis zu 12 Stunden durchhalten soll. Aber wie erwähnt, diesen Vorteil erkauft man sich durch eine geringere Leistung, und man wird den rekordwert wohl kaum mit dem angebotenen 4 Zellen-Akku erreichen.

In den USA kommen die Geräte Ende März auf den Markt. Der Preis für die Basisversion des X201 liegt bei 1200 Dollar, für das Tablet muss man 1550 Dollar zahlen und für 50 Dollar mehr gibt es den X201s.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • fwolf

    26.02.10 (11:57:25)

    Reden wir hier jetzt von Lenovo Thinkpad oder nur von Lenovo? Ist mitnichten dasselbe. Die Thinkpad-Marke ist von der Verarbeitung und Qualität immer noch weitestgehend identisch wie zu IBM ThinkPad-Zeiten, während Lenovos Eigenmarke, d.h. ohne "Thinkpad"-Zusatz, verarbeitungstechnisch eher von durchschnittlich bis mangelhaft reicht. cu, w0lf.

  • bernhard moestl

    30.09.10 (17:37:51)

    das sind alles thinkpads in fantastischer qualität. cu, ber

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer