Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

14.03.12 17:00

, von Thomas Jungbluth

Lenovo ThinkCentre M90z/M70z: Rückrufaktion wegen Überhitzungsgefahr

Lenovo ruft weltweit All-in-one-PCs zurück, weil aufgrund eines Fehlers in der Stromversorgung Brandgefahr besteht.

Lenovo All-in-One wie der M90z müssen in die Werkstatt {pd Lenovo;http://news.eu.lenovo.com/pr/lenovo-we/photo.aspx}In einigen der 160.000 verkauften Lenovos PCs vom Typ ThinkCentre M70z und im ThinkCentre M90z könnte es auf Grund eines Fehlers in der Stromversorgung zu Überhitzung und damit zu einem Brand kommen. Deswegen ruft der Hersteller einige Geräte zurück, die zwischen Mai 2010 und Januar 2012 verkauft wurden.

Ob der eigene PC betroffen ist, kann man auf einer Website prüfen. Lenovo empfiehlt, diese Geräte ab sofort nicht mehr zu benutzen und das Netzkabel abzuziehen. Offensichtlich sind nur bestimmte Chargen betroffen, das kann aber über die Seriennummer ermittelt werden.

Auf der Website ist anhand von Fotos gezeigt, wo man die Seriennummer der All-in-Ones findet. Dort ist auch ein Link vorhanden, um eine Werkstatt für die Reparatur zu finden. Lenovo übernimmt komplett die Kosten für den Tausch des Netzteiles.

Wer doch noch die Daten sichern muss oder will, sollte das (auf eigenes Risiko) mit einer externen Festplatte schnell erledigen, bei grösseren Datenmengen sollte man die Sicherung in Abschnitten vornehmen und zwischendurch den Computer für einige Stunden ausschalten. Achtung: Manche Dienstleister formatieren die Festplatte, auch wenn etwas anderes repariert wurde (wie der Netzteiltausch).

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer