Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

17.09.10Leser-Kommentar

LaCie Wireless Space: Kabellos glückliche Datensicherung

Benutzer dieser Netzwerkspeicherlösung von LaCie können wahlweise auf das Kabel verzichten, denn die externe Festplatte lässt sich auch per WLAN ansprechen.

LaCie's neuster Wurf: die kabellose Festplatte Wireless SpaceLaCie verzichtet in der Wireless Space "zum ersten Mal" auf ein Kabel für den Datenaustausch. Der schmucke Hochglanzbrikett ist eine Festplatte, auf die nicht per Ethernet oder USB, sondern über WLAN zugegriffen werden kann. Sie wird auf einfachste Weise in ein bestehendes schnurloses Netzwerk im eigenen Zuhause integriert und ermöglicht so in den eigenen vier Wänden "von über- all" auf die darauf gespeicherten Daten.

Die von Designer Nile Poulton gestaltete Wireless Space kann auch als zentrale Speicherlösung für alle persönlichen Backups genutzt werden. Was Mac-Eigner dabei freuen wird: die neue Platte von LaCie ist voll und ganz mit Apples "Time Machine" kompatibel und kann dort als Zielort für die automatischen Backups definiert werden. Für PC-Benutzer, die bisher keine automatisch agierende Software zur Datensicherung benutzen, liefert LaCie zudem Genie Timeline mit.Wer eine umfangreiche Medienbibliothek sein Eigen nennt, der kann die kabellose Festplatte übrigens auch als Medienserver einsetzen. Sie ist kompatibel mit UPnP/DLNA und iTunes, so dass Musik, Filme und Fotos von einem zentralen Ort aus auf beliebige per WLAN verbundene Geräte gestreamt und darauf abgespielt werden können.

Um die Leistung des eigenen Wireless-Netzwerks weiter zu verbessern, kann die LaCie Wireless Space auch als b/g/n-Zugriffspunkt und sogar als Router mit vollem Funktionsumfang eingesetzt werden. Dafür stehen die passenden Anschlüsse (Ethernet) zur Verfügung.

Mit all ihren Funktionen steht die Wireless Space in der direkten Konkurrenz zur Apple Time Capsule-Lösung. Die Platte von LaCie ist weniger gross, gut 1 cm dicker, gute 600 g leichter und mit mehr Schnittstellen ausgerüstet als das Vorbild mit dem angebissenen Apfel. Und last but not least: sie ist wesentlich günstiger zu haben. Verfügbar ab sofort kostet die LaCie Wireless Space mit einer Kapazität von 1 TB nämlich ca 220 Euro Euro (270 Franken). Wer 2 TB Platz benötigt, muss für das LaCie Wireless Space mit etwa 320 Euro (380 CHF) rechnen. Zum Vergleich: die Apple-Lösung mit ähnlichen Leistungen kostet je nach Modell (1 TB oder 2 TB) zwischen 269 und 449 Euro (349 und 599 CHF).

Präsentation der Wireless Space als Video (englisch)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Rainer

    17.09.10 (12:31:02)

    Wenn der nur über Hürden zu erreichende Service von LaCie nicht so grottenschlecht (allseites bekannt) wäre, könnte man sich dafür begeistern. ... Andererseits, in einer Zeit in der man es kaum erwarten kann bis usb 3.0 da ist so eine schneckenlangsame Verbindung (über Wlan) nicht gerade das was man unbedingt braucht

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer