Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

15.08.16Kommentieren

Hardware

La Table Kineti: Ein Tisch mit integriertem Riesen-Display und Windows 10

Jürgen Kroder

Dank Smartphone, Tablet, Desktop-PC oder Notebook kann man als Geschäftsmann heutzutage überall arbeiten. Nun auch abends vor dem Fernseher – dank des Kineti-Tisches mit integriertem Computer und XL-Display.


Kineti (Bild: La Table)

Computer und Tisch in einem

Tische, deren Oberseite aus einem einzigen, großen Display bestehen, sind eigentlich nichts Neues. Trotzdem sorgen Vorstellungen wie beispielsweise die des TableConnect oder des Samsung SUR40 immer wieder für Aufsehen. Das liegt unter anderem daran, dass derartige Tische in der Regel extrem teuer und somit nur nette Spielereien für Reiche sind.

Etwas anders sieht es beim recht neuen La Table Kineti aus. Diese formschöne Kreation kostet nur knapp 5.000 Euro, was ein guter Preis in dieser Produktklasse ist.

Ein Couch-Tisch als Arbeitstier

Der La Table Kineti, der eigentlich als extravaganter Couch-Tisch angepriesen wird, fügt sich aufgrund seines stylischen Designs auch sehr gut in jedes moderne Büro ein. Hierfür wird nicht einmal besonders viel Platz benötigt: Mit 97 x 60 x 38 Zentimeter dürfte das edel wirkende Accessoire in jeden normalen Raum passen.

Neben seinem Design bietet der Kineti zwei Besonderheiten: Zum einen ist in dem Tisch ein kompletter PC mit Windows 10 als Betriebssystem verbaut. Als Hardware-Komponenten kommen ein Intel Core i5, eine Intel HD6000 Grafikeinheit, eine 120 GB Festplatte und 8 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz. Für normale Office-Einsätze reicht das aus. Etwas mager finden wir aber, dass es nur einen USB-Anschluss gibt.

Zum anderen wurde auf der Oberfläche ein 42-Zoll-Display integriert, welches die Inhalte mit einer Standard-Auflösung von 1920x1080 (Full HD) darstellt. Die kapazitative Oberfläche ist laut La Table bruchsicher, somit dürfen Besitzer ohne Sorge auch mal ihre Kaffeetasse auf dem ungewöhnlichen Tisch abstellen.


Kineti (Bild: La Table)

Begrenztes Multitasking

Für den Einsatz, zum Beispiel für Präsentationen, unterstützt das Touch Display bis zu 12 Touchpoints. Hierdurch können mehrere Personen gleichzeitig auf dem Windows-Tisch arbeiten – allerdings nur in einer Anwendung, mehr unterstützt Windows 10 derzeit nicht. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer