Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

14.05.13Leser-Kommentare

Kingston MobileLite Wireless: Kartenleser mit WLAN ist gleichzeitig Zusatzakku

Eigentlich alles, was ein Smartphone zu wenig hat, gibt es mittlerweile als Zubehör zu kaufen. Chic wird es dann, wenn dieses Zubehör gleich mehrere Funktionen auf einmal erfüllt. Das neue Kingston MobileLite Wireless ist so einer: ein Kartenleser und USB-Hub, der Daten kabellos mit Tablets oder Smartphones synchronisiert. Macht der Akku schlapp, kann der MobileLite auch hier zur Rettung eilen.

Nur etwas größer als ein Smartphone: Kingston MobileLite Wireless: Kartenleser mit WLAN. Nur etwas größer als ein Smartphone: Kingston MobileLite Wireless: Kartenleser mit WLAN.

Längst nicht alle Smartphones und Tablets haben einen Slot für SD- oder Micro-SD-Karten. Und wenn man gewünschte Dateien gar nur auf einem USB-Stick dabei hat, blicken die schmucken Endgeräte ratlos ins Leere: geht nicht. Unser Wunsch für die eierlegende Wollmilchsau wäre eine externe Mini-Festplatte mit WLAN (gibt es), SSD (gibt es auch), USB-Slot (hier wird's schon weniger), die dabei auch noch gut aussieht und einen Leser für (Micro)SD-Karten integriert hat.

Bestehen wir auf alle Wünsche, sind wir bislang noch nicht fündig geworden. Auch die Kingston MobileLite Wireless hat hier nicht alles, was wir wollen: Die Festplattenfunktion fehlt leider. Dafür unterstützt sie Karten vom Typ SDHC, SDXC und über einen Adapter MicroSD sowie USB-Sticks.

Nicht schlecht: Der Kingston MobileLite Wireless verfügt über einen integrierten Li-Polymer-Akku mit einer Lademenge von 1.800 mAh. Das schlägt selbst die Akkus vieler aktueller Smartphones; erstaunlicherweise soll aber das bei vollem Betrieb nur für fünf Stunden genügen. Klingt ein wenig, als sei der MobileLite ein kleiner Stromfresser. Hat man ihn nicht in Benutzung, kann man sich dafür ausrechnen, dass der Akku den eines Smartphone für einige Stunden speisen kann. Auch nicht übel: Bis zu drei Benutzer oder Geräte können angeblich gleichzeitig auf die Daten des MobileLite zugreifen.

Macht USB-Sticks und SD-Karten WLAN-fähig

Die Daten werden über eine entsprechende App kabellos von und auf iOS-Geräte gestreamt. Bei den Dateitypen soll es laut Kingston keine Einschränkung geben. Weitere Apps und damit Kompatibilität für Android und das Kindle Fire sollen in Kürze folgen. Ferner plant Kingston nach eigenen Angaben eine Unterstützung von Windows, Mac und Windows Phone.

Der MobileLite Wireless kommt in etwa der Größe eines Smartphones daher, ist dabei in Grau-Anthrazit gehalten und wiegt nur 98 Gramm - etwas weniger als die meisten aktuellen Smartphones. Kingston verkauft das Gerät, das WLAN-g/n-fähig ist und WPA2-Verschlüsselung bietet, von Haus aus für 60 Euro. Die Straßenpreise dürften also bald 50 Euro und weniger betragen. Interessant ist das Gerät für diejenigen, die gerne alles auf Sticks und Karten speichern und darüber Daten mit mehreren Geräten austauschen wollen. Damit wir wunschlos glücklich wären, hätten wir dafür gerne noch eine Festplatte mit an Bord. Vielleicht kriegen wir auch die irgendwann - wenn auch nur zu einem deutlich höheren Preis.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Stephan

    16.05.13 (00:25:48)

    ...ein weiteres Produkt auf das alle Welt gewartet hat. Ich frage mich nur ob es auch eine Pro-Variante mit integriertem Flaschenöffner und Diaprojektor geben wird? ;) Naja ernsthaft. Gibt ja sicher irgendeine Nische, die so ein Produkt wirklich braucht. Ich, der typische 0815-iPhone-User, habe seit Jahren keinen USB-Stick oder SD-Karte mehr in der Hand gehabt. Gibt Quadrillionen online Filesharing Dienste, die das bequemer können als ein Stick und den Zustand kein Internet zu haben vermeide ich erfolgreich.

  • Erwe

    12.07.13 (14:35:59)

    Ich als 08/15-User könnte es gut brauchen, z.B. um Fotos der DSLR-Kamera unterwegs zu versenden oder um Daten speichern zu können wenn man im Urlaub ist und nicht die zu hohen Roaminggebühren zahlen zu müssen.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer