Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

19.03.12

Tiltpod mobile: Schlüsselbund-Magnetstativ für iPhones und Kameras

Tiltpod mobile ist ein Kickstarter-Projekt für einen magnetischen Stativ-Schlüsselanhänger, das noch gut zehn Tage läuft und schon das Dreifache der erforderlichen Summe eingebracht hat.

 

Tiltpod mobile scheint den Nerv der iPhone-Besitzer zu treffen. Schon jetzt sind über USD 30’000 (EUR 22'780) von Unterstützern zusammengekommen, die einen Tiltpod ihr eigen nennen möchten. Dabei sieht das Stativ für den Schlüsselbund ganz unspektakulär aus.

Es handelt sich um einen Plastikknubbel, den man an beliebiger Stelle ans iPhone stecken kann, und der es sicher hält. Auf der Unterseite der Halterung befindet sich eine hochmagnetische Halbkugel, die in eine Basis passt, die man zusammen mit der iPhone-Halterung am Schlüssselbund tragen kann. Der folgende Clip zeigt die beiden Bestandteile des Tiltpod in Aktion.

Wie man sieht, kann das iPhone im Tiltpod frei bewegt werden. Und die Basis ist stabil genug, um das iPhone in allen möglichen Winkeln zu halten, andererseits klein und flach genug, um als Schlüsselanhänger durchzugehen. Zudem ist sie ebenfalls magnetisch und haftet so prima an vielen Metalloberflächen. Durch ihre griffige Oberfläche soll ein sicherer Stand auch auf unebenem Untergrund möglich sein.

Kickstarter-Unterstützer erhalten eine Tiltpod-Stativschraube, die sie in den Stativanschluss ihrer Kamera schrauben können. Handelt es sich um eine der modernen kleinen Schnappschusskameras, kann man sie dann auch auf das Tiltpod setzen und spart sich ein Stativ.

Mehr Infos über Tiltpod gibt es bei Kickstarter. Ein Update-Film zeigt die bereits angelaufene Produktion, noch im April sollen die ersten Tiltpods versendet werden. Wer einen haben will, unterstützt das Projekt mit mindestens USD 20 (rund EUR 15) für Tiltpod und Versand nach Europa.

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer