Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

16.12.11Leser-Kommentare

Kickstarter LandingZone: Ein Dock fürs MacBook Air

Das Kickstarter-Projekt LandingZone läuft noch rund zwei Wochen, hat sein Ziel aber schon erreicht. LandingZone wird eine Dockingstation, die Apples spartanisch ausgestattetes MacBook Air um einige Anschlüsse bereichert.

LandingZone Dockingstation {Kickstarter LandingZone;http://www.kickstarter.com/projects/29222207/landingzone-the-docking-station-for-the-macbook-ai}

So praktisch das leichtgewichtige MacBook Air ist, so sehr vermisst man doch beim stationären Einsatz auf dem Schreibtisch einige Anschlüsse, die einfach dazugehören, wie Ethernet- oder USB in ausreichender Menge. Das Kickstarter-Projekt LandingZone will diesem Misstand abhelfen.

Es handelt sich bei der LandingZone um eine dedizierte Dockingstation für das MacBook Air, die dem Rechner einen gut gestalteten, sicheren Hafen auf dem Schreibtisch bieten soll. Es ist kompatibel zu allen MacBook Air-Rechnern ab Oktober 2010, die an jeder Seite einen USB-Anschluss besitzen.

Der Werbeclip nach dem Klick zeigt im direkten Vergleich, wie die Dockingstation den Alltag eines Pendlers mit dem MacBook Air vereinfachen soll. Das sieht schon recht überzeugend aus.

Mit der LandingZone Dockingstation braucht man dank vier integrierter USB-2.0-Anschlüsse keinen separaten USB-Hub und man spart sich das Rumfummeln mit Ethernet-Adaptern durch den eingebauten 10/100T Ethernet-Port. Ein Mini Display-Anschluss unterstützt Bildschirme bis 2560 x 1440 px, allerdings ist der Thunderbolt-Anschluss verdeckt. Besitzer eines solchen Displays müssen noch etwas warten, bis ein Modell mit Thunderbolt-Anschluss produktionsreif ist.

Dafür kann man sein MacBook Air mit der Dockingstation immerhin durch ein Kensington-Schloss sichern. Wer das Projekt jetzt noch mit mindestens USD 139 (rund EUR 107) unterstützt, sichert sich seine LandingZone zum Vorzugspreis. Später soll es für USD 200 (circa EUR 154) an den Mann gebracht werden. Für den internationalen Versand fallen noch einmal USD 20 (EUR 15,42) an.

Mehr Infos gibt es bei Kickstarter und auf der Website von LandingZone.

via Gadget Sin

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • Peter L.

    17.12.11 (11:36:23)

    Bis das Ding produziert ist, hat Apple schon längst wieder einen neuen Formfaktor und Nachfolger herausgebracht. Da packe ich lieber eine herkömmliche Dockingstation auf den Tisch und gut ist. Man muss die Geldtreiberei von Apple ja nicht auch noch bei den Zubehörfritzen mitmachen...

  • AlphaOrb

    18.12.11 (12:32:48)

    Tja, da kauft man doch lieber bei einem Hersteller, der sowas wie einen Dockingstation-Anschluss schon integriert. Und zwar über mehrere Generationen gleich lässt. Meine HP Mobil-Workstations haben seit 4 Generationen den gleichen Docking und Zusatz-Akku-Anschluß. Aber die Jünger machen eh jeden Scheiß mit, und werfen ihr Geld ausm Fenster.

  • Florian

    19.12.11 (16:34:00)

    ...,,ich bin so froh, daß ich 'n Apple-Jünger bin, daß ich 'n Apple-Jünger bin"...

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer