Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

04.05.12Kommentieren

Kickstarter Day Maker: Mit dem iPhone-Toaster in den Tag

Das Kickstarter-Projekt Day Maker kombiniert eine iPhone-Ladestation mit dem Prinzip des Toasters und will so den Start in den Tag angenehmer machen.

Day Maker {Kickstarter;http://www.kickstarter.com/projects/71061659/day-maker}Gibt man das Stichwort "Wecker" im Appstore ein, erhält man über 200 Einträge. Offensichtlich besteht ein Bedarf, das iPhone als Wecker einzusetzen. Und ebenso offensichtlich sind alle diese Apps noch nicht die optimale Lösung. Darum gibt es das Kickstarter-Projekt Day Maker.

Egal, von welcher App man sich mit seinem iPhone wecken lässt, man kann den nervenden Ton nicht mit einem blinden Herumtasten abschalten oder indem man mit der Hand auf das iPhone haut wie auf seinen Wecker. Day Maker soll das ändern. Es handelt sich dabei um eine Ladestation im Toaster-Design, kombiniert mit einer Wecker-App. Der Prototyp im folgenden Clip veranschaulicht das Prinzip, das schon recht vielversprechend aussieht.

Wie man sieht, poppt das iPhone heraus wie eine Scheibe Brot aus dem Toaster, wenn die eingestellte Weckzeit erreicht ist. Ist man trotzdem noch nicht bereit, dem Tag gegenüberzutreten, drückt man das iPhone herunter und es herrscht wieder Ruhe.

Day Maker bietet Platz für zwei iPhones, die kostenlose App, die im Herbst fertiggestellt werden wird, soll statistische Informationen zu den eigenen Schlafzyklen bieten, Playlists und Wetterinfos.

Doch damit der Toasterwecker auch "den Tag macht", wollen die Entwickler Michael Kritzer und Bill Roden mit ihrer Firma habitco mindestens 275.000 US-Dollar (207.249 Euro) einsammeln.

Wird gar die magische Grenze von 385.000 US-Dollar gesprengt, kann jeder der Unterstützer statt eines Day Maker für zwei iPhones zwei Daymaker für je ein iPhone bestellen.

So oder so: für das eigene Verlangen nach dem Wunderwecker muss man mindestens 100 US-Dollar (75 Euro) anlegen und ordert damit gleichzeitig einen zweischlitzigen Day Maker. Die Frist läuft noch bis zum 23. Juni 2012, wenn alles klappt, sollen die fertigen Day Maker im Februar 2013 geliefert werden.

Mehr Infos gibt es auf der Kickstarter-Seite zu Day Maker sowie auf der Seite von Habitco.

(via Gadget Sin)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer