Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.05.12

JVC RV-NB90 BoomBlaster: Jetzt mit Digitalradio und Bluetooth

Der "Ghettoblaster für die Generation iPhone" wurde von JVC auf den neuesten Stand der Technik gebracht und versteht sich jetzt auch mit beliebigen anderen Gadgets, vorausgesetzt sie senden ihre Audiosignale per Bluetooth.

Mehr Wumms geht fast nicht für iPhone & Co.: Zwar hat Kollege Frank Busch gleich 11 Sound-Docks auf einen Streich gezeigt. Doch so vielseitig und gleichzeitig klangstark wie der JVC RV-NB90, genannt "BoomBlaster", ist wohl kaum einer der Kandidaten. Immerhin vier Verstärker treiben je einen eigenen Schallwandler an - zwei davon mit 5 und zwei mit 15 Watt. Der neue BoomBlaster folgt unmittelbar auf den RV-NB70, der vor etwas über einem Jahr vorgestellt worden war und bereits ein iPod-Dock statt eines schnöden Kassettenrecorders bot.

Und JVC hat auch ein Einsehen, dass nicht nur Besitzer von iPhones und iPods solche Geräte kaufen: Die neueste Version des Ghettoblasters kann auch Musik von beliebigen Bluetooth-Quellen wiedergeben. Ach ja, und DAB+, also Digitalradio, beherrscht der BoomBlaster auch noch.

Auch sonst ist der RV-NB90 sehr kontaktfreudig: an zwei Buchsen kann man Gitarre und Mikrofon anschließen und die eigene Performance mit Quellen aus dem BoomBlaster mixen. Das Ganze lässt sich dann via USB aufzeichnen.

Ein im BoomBlaster eingestecktes iDevice kann von seiner Fernbedienung befehligt werden, er versorgt es auch mit Strom. Wer kein Gadget hat, das er anschließen kann, der darf die Musik auch via USB-Stick zuführen.

JVC ist beim BoomBlaster besonders auf den "überwältigenden, dynamischen Bass" stolz, der durch das "Super-Twin Bassreflex-System" erzeugt wird. Die für dieses Gerät klassisch röhrenförmige Bauform vermeide Resonanzen und stehende Wellen, so der Hersteller, und "die symmetrische Ansteuerung der beiden Rücken-an-Rücken platzierten 13-cm-Super-Tieftöner wirke störenden Schwingungen im Innern ebenfalls entgegen.

Zwei zusätzliche Bassreflex-Kanäle auf der Vorderseite sollen dem Bass noch mehr Kraft und Tiefe verleihen. Die vorderen Lautsprecher für die Wiedergabe mittlerer und hoher Frequenzen sind in gekapselten Zusatzgehäusen untergebracht. So werde die hohe Pegelfestigkeit sowohl im Tief- als auch im Hochtonbereich erzielt, erklärt die Pressemeldung.

Bleibt noch der Preis für so viel Klang, der ist mit etwa 430 Euro genauso anspruchsvoll.

Mehr über den JVC RV-NB90 und die anderen BoomBlaster hier bei JVC.

Schlagworte zu diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer