Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

04.04.12Kommentieren

Joe Doucet OneSense Kopfhörer-Konzept: Ich bin ganz Ohr

Joe Doucets Designstudie OneSense ist ein Kopfhörer wie aus einem Marvel Comic. Im April ist er auf der Ausstellung "Meet my Project" in Mailand zu besichtigen, auf der sich noch viele weitere interessante, schöne oder auch kuriose Designideen entdecken lassen.

Joe Doucet OneSense {pd Meet my Project;http://www.meetmyproject.com/press/}Kopfhörer sind heute meist klein und auf den ersten Blick nicht zu entdecken, so dass ihr Träger häufiger gezwungen ist, sie aus den Ohren zu nehmen, um Konversation zu betreiben. Dabei möchte man doch in der Regel seine Ruhe haben, wenn man Kopfhörer aufsetzt oder ins Ohr steckt. Man will störende Geräusche ausblenden, sich in Musik oder Hörbuch vertiefen. OneSense ist ein Kopfhörer-Designkonzept, das diese Absicht schon rein optisch unterstreicht.

Punkt 1 ist die Signalfarbe Rot, in der Tierwelt eine Warnfarbe. So bietet zum Beispiel die Rotbauchunke Fressfeinden gezielt ihre rot gefärbte Unterseite, um damit zu signalisieren: ungenießbar, giftig. Das Stacheldesign ist ein zweiter Hinweis darauf, dass der Träger grantig reagiert, wenn er gezwungen ist, One Sense abzunehmen. Darüber hinaus muss man erst einmal Köperkontakt zu ihm aufnehmen, denn der Name ist bei OneSense Programm: Die Kopfhörer dienen dazu, sich ganz auf den einen Sinn, das Hören, zu konzentrieren und blockieren die Sicht.

Zwar bleiben immer noch ein paar andere Sinne, aber die Absicht ist klar. Wer hier nicht mitbekommt, dass der Nutzer des OneSense gerade in Ruhe gelassen werden will, dem ist wohl wirklich nicht mehr zu helfen.

Allerdings wird man den OneSense-Kopfhörer in den Regalen der Elektronikfachgeschäfte noch vergeblich suchen. Es ist wie erwähnt bislang nur ein Konzept, spätere Umsetzung in ein kaufbares Produkt ungewiss. Wer beim Musikhören seine Ruhe haben möchte, muss bis dahin wohl auf eine Schlafmaske und geräuschisolierende Kopfhörer wie die von Etymotic zurückgreifen oder gleich eine Etymotic bestellen. Auf das ausgefallene Design muss man dabei natürlich verzichten.

OneSense ist zu besichtigen auf der Designausstellung Meet my Project in Mailand sowie auf der Design Week in New York City.

via The Verge

Kommentare

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer