Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

07.02.08 16:28

, von Damian Amherd

iPod touch 32GB: Abzockerei pur

Am frühen Dienstagabend hat Apple bekannt gegeben, dass der iPod touch nun auch in einer 32GB-Variante erhältich ist. Erschreckend daran: die SUISA-Gebühren machen in der Schweiz knapp 20% des Kaufpreises aus!

Preisvergleich iPod Touch 32GB

Grafik: neuerdings.com

Unter Umständen hätten wir gar nichts bemerkt, die Pressemitteilung "Apple bringt neue Modelle von iPhone und iPod touch" aus Cupertino bzw. Wallisellen rasch überflogen und wären danach wieder zum "courant normal" übergegangen. Doch als wir wenige Stunden später wieder eine Meldung aus dem Hause Apple erhielten und erfuhren, dass der 32GB iPod Touch nicht CHF 749.- sondern CHF 839.- kostet und davon CHF 164.65 an die SUISA gehen, hat uns das doch schon etwas stutzig gemacht.

Schnell einmal wird nämlich klar, dass dies knapp 20% des Kaufpreises darstellt! Sogar die Bauern im Mittelalter mussten den Fürsten bloss einen "Zehnten" abliefern...

Wagen wir doch wieder einmal einen Blick über die Landesgrenzen. Unsere Nachbarn in Deutschland müssen seit einiger Zeit satte 19% Mehrwertsteuer entrichten und kennen ebenfalls eine (jedoch deutlich geringere) Abgabe auf MP3-Player. Mit umgerechnet CHF 741.- (siehe Grafik oben) ist ein iPod touch dort jedoch knapp 12% billiger, während er vor Mehrwertsteuer und "MP3-Abgabe" sogar einige Fränkli teurer als in der Schweiz wäre. Mit dem jetzigen Dollarkurs ist der schicke MP3-Player in den USA natürlich noch einmal deutlich billiger. Sage und schreibe CHF 250.- würde man sparen, wenn man in California (8,5% sales tax) einen iPod touch kaufen würde!

Dass verschiedene Länder unterschiedliche Preisniveaus haben, ist ebenso verständlich wie die Tatsache, dass wir Schweizer zur Zeit enorm von einem schwachen Dollar profitieren können. Wenn man als Konsument jedoch CHF 164.65 an unsinnigen Gebühren an die SUISA zahlen muss, ist es einfach nur eine Frechheit und verleitet dazu, sich in anderen Ländern umzuschauen. Schliesslich wird man als Musikliebhaber so zweimal zur Kasse gebeten: einmal beim Kauf eines MP3-Players und ein anderes Mal, wenn man CDs kauft oder kostenpflichtige Songs aus dem Internet herunterlädt.

Was nun? Am besten geht man beim iPod-Kauf einfach über die Grenze oder bittet einen im Ausland wohnenden Freund, einen iPod Touch zu kaufen. Billiger als in der Schweiz dürfte es fast überall sein.

Apple iPod touch

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: iPod touch 32GB: Abzockerei pur

wahnsinn!! wieder ein grund mehr, seine gadgets im ausland zu kaufen...

Diese Nachricht wurde von Nando am 07.02.08 (19:29:23) kommentiert.

Nando: Wieso in die Ferne schweifen? ;) MyUS - Mail Forwarding Dieser Dienst eröffnet eine "Wohn-Adresse" in den Staaten und leitet Sendungen zum Minimaltarif weiter! Sehr geile Sache für technische Gadgets wie den iPod touch...

Diese Nachricht wurde von Stefan S. am 07.02.08 (20:01:43) kommentiert.

Ja, vor allem für die Mitbewohner. Die kommen so schon mal gratis zu schönen Spielsachen: http://medienkonvergenz.com/2008/02/05/one-laptop-per-child-kein-laptop-per-kunde/ Bei einer Postfachadresse für 100 Gadget-Käufer kann da eine ganze Mafia-Sippe gut von leben...

Diese Nachricht wurde von Wolf-Dieter Roth am 07.02.08 (21:16:34) kommentiert.

im heute hatten wir gestern das statement von apple und suisa drin: http://issuu.com/heutezeitung/docs/06022008_zh/7 heute nun fordert swico neuverhandlungen: "suisa-abgabe höchstens 3% des gerätepreises" http://issuu.com/heutezeitung/docs/07022008_zh2/9

Diese Nachricht wurde von am 07.02.08 (21:33:10) kommentiert.

Wolf, bö: Kommt schon. Ihr seid Geeks. < a href=Adresse>Text< / a>

Diese Nachricht wurde von Peter Sennhauser am 08.02.08 (06:17:13) kommentiert.

@Peter: Pakete über 2,7 Kilo[bit] bleiben mir beim Download aber immer im Verteilerkasten hängen. Das mag die Telekom gar nicht, wenn sie dann wieder vor Ort müssen, die Verstopfung beseitigen.

Diese Nachricht wurde von Wolf-Dieter Roth am 08.02.08 (08:32:02) kommentiert.

smartass mode ON/off den zehnten mussten die bauern der kirche geben. dem fuersten/grafen waren sie fronarbeit auf dessen laendereien schuldig.

Diese Nachricht wurde von q am 08.02.08 (16:45:17) kommentiert.

q, man lernt doch immer wieder dazu - merci!

Diese Nachricht wurde von Damian Amherd am 11.02.08 (22:23:46) kommentiert.

Die SUISA sieht sich offensichtlich gezwungen, dem Druck von verschiedenen Seiten nachzugeben und den Abgabensatz für Flash-MP3-Player zu senken: http://www.suisa.ch/index.php?id=97&type=0&jumpurl=fileadmin%2Fuser_upload%2FDownloads%2FMedienmitteilungen%2FMedienmitteilung_GT4d_d_2008-04-14.pdf&juSecure=1&locationData=97%3A&juHash=2f435fac8e

Diese Nachricht wurde von mds am 14.04.08 (10:52:28) kommentiert.

News: http://www.20min.ch/day/story/13346745

Diese Nachricht wurde von ah am 14.04.08 (15:22:49) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer