Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

27.03.09 13:35

, von Moritz Zielenkewitz

iPhorest App: Grüner Daumen für iPhone-Nutzer

Der Name iPhorest mag Germanisten Schmerzen verursachen, das dahinter steckende Spiel ist aber gar nicht so blöd.

iPhorest - Natur pur auf dem iPhoneWir hatten Tamagotchis, wir hatten die Nintendogs. Jetzt können sich Besitzer von Apples iPhone als Hobbygärtner verdingen und mit iPhorest einen virtuellen Baum aufziehen. Doch dahinter steckt mehr als nur ein weiterer Zeitvertreib. Wer sich richtig um das Spiel kümmert, der kann die Welt retten. Jedenfalls ein bisschen:

Denn wer mit der iPhone-App iPhorest einen Samen einpflanzt, der tut auch der echten Natur Gutes: Der US-amerikanische Conservation Fund verspricht, für jeden virtuellen Sprössling im Naturschutzgebiet um die Golfküste einen wirklichen Baum großzuziehen. Ganz nach dem Motto: "Not all Apps have to be killer. We're happy to bring you one that is living."

Wer die 3,99 Euro ausgibt, kann auf dem Touchscreen seinen grünen Daumen unter Beweis stellen: Loch buddeln, Samen rein und das iPhone kräftig schütteln, um einen Sturm aufziehen zu lassen. Auf Regen folgt Sonnenschein, der Baum wächst und Natur wie iPhone-Nutzer freuen sich gleichermaßen.

Die Entwickler von iPhactory bieten den Spaß im iTunes App Store an, mehr Informationen gibt es auf der iPhorest-Website.

Schlagworte zu diesem Artikel
© 2016 förderland
RSS Feed Beobachten

Kommentare: iPhorest App: Grüner Daumen für iPhone-Nutzer

Nette Idee, allerdings muss ich nicht alles virtuell machen. Einem richtigen Baum beim wachsen zusehen finde ich eigentlich interessanter.

Diese Nachricht wurde von Manuel am 28.03.09 (09:30:09) kommentiert.
Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Titel*

Name*

E-Mail*

(Wird nicht veröffentlicht!)

URL

Kommentar*

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie
bitte die Buchstaben aus dem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

   

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer