Hier finden Sie weitere Artikel aus der Themensammlung Technik

31.12.08Leser-Kommentare

iPhone Nano: Die Gerüchte verdichten sich

Glaubt man den Gerüchten, will Apple auf der kommenden MacWorld ein iPhone Nano vorstellen.

Fake oder real? - iPhone NanoIch habe die Gerüchte um eine Mini-Version des iPhones schon länger verfolgt, aber bisher erschienen sie mir wenig glaubwürdig. Vor Weihnachten tauchten dann bei Macrumors erste "Konzept-Fotos" auf, die schon interessanter waren. Jetzt werden die Gerüchte dadurch untermauert, dass bei unterschiedlichen Case-Herstellern der Begriff "iPhone Nano" aufgetaucht ist. Doch was will Apple mit einer Mini-Version des iPhones? Eine Antwort könnte sein, dass man den Markt noch deutlicher beherrschen möchte:

Fake oder real? - iPhone NanoOffenbar war bei einem Hersteller namens Vajacases ein Link zu einem "iPhone Nano Angebot aufgetaucht. Das wäre dann schon der zweite Link innerhalb sehr kurzer Zeit. Anfang Dezember gab es bei iDealschina einen lange Geschichte zum Thema des kleinen iPhone. Zusammen genommen scheint sich das Bild zu ergeben, dass Apple tatsächlich an einem Nano arbeiten könnte.

Die Frage ist nur: wofür? Das iPhone ist jetzt nicht gerade riesig und wenn man die Größe des Telefons verkleinert, schrumpft auch automatisch die Größe des Displays. Will Apple vielleicht mit dem iPhone Nano eine technisch kastrierte Version des iPhone auf den Markt bringen, dass es dann ohne Sim- oder Netlock gibt und für jeden zu erwerben ist?

Wie üblich sind die Gerüchte immer mit sehr großer Vorsicht zu geniessen, aber wenn die ersten Cases auftauchen ist meist schon etwas dran.

Gesehen bei macrumors.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

  • robert

    31.12.08 (15:25:39)

    Sieht nach einen 320x240 Monitor aus. Also wie bei anderen Handys auch. Gründe gibt es viele. Sieht von einigen männlichen Käufern ab die technisch begeistert wurden, hat man sehr viel Kunden die den Style, die Marke oder den Hype gekauft haben. Darunter viele Frauen, denen das Handy einfach zu groß war. Man wünscht sich halt oftmals was schickes kleines in der Frauenwelt. Meine Frau hat beim Anblick des Bildes auch gleich 'süß' gesagt. Immerhin gibt es auch nicht nur den iPod classic sondern 3 weitere Modelle. Ob das 'Kleine' dann auch alles was das 'Große' kann, ist bei der Größe fraglich, weshalb der Fake immer noch wahrscheinlich bleibt.

  • christoph

    31.12.08 (16:54:46)

    in meinen augen ist das nichtmal unwahrscheinlich. ich meine, sehen wir uns die iPod-familie mal an: es gibt einerseits den iPod classic und andererseits den iPod nano. der unterschied zwischen beiden geräten ist nicht etwa, dass dem nano funktionen fehlen, sondern er hat einfach alles etwas verkleinert ^^ kleinerer speicher, kleinerer bildschirm, kleinere hardware = kleineres gerät genauso wirds beim iPhone nano auch sein. beispielsweise würde für viele ein kleinerer speicher bis maximal 2GB keinen nach- teil bedeutetn. und die bildschirmgeschichte hat man beim iPod nano auch durch höhere auflösung kompensieren können. wie wärs denn mal mit nem 200ppi-display? würde einem solchen gerät perfekt passen^^ abwarten und tee trinken=)

  • robert

    31.12.08 (19:13:56)

    ich mein Akku, GPS, UMTS ?

  • christoph

    01.01.09 (19:41:30)

    kann man alles nicht weglassen, wieso auch? was kostet heutzutage denn noch ein 3g-chip im gegensatz zu einem quadband-chip? das iPhone nano wird, sollte es kommen, nicht viel schlechter sein als das iPhone

  • acrylschaf

    03.01.09 (12:05:03)

    Ich hoffe immer noch, dass sich die Gerüchte um das iPhone Shuffle verdichten.

  • Paddy

    06.01.09 (13:26:02)

    Das iPhone ist sicher nicht riesig, aber die Grösse und das Gewicht waren für mich mit ein Grund, es eben nicht zu kaufen. Nicht die einzigen und nicht die ausschlaggebenden, aber doch Gründe.

Diesen Beitrag kommentieren:

Die Kommentare können nur zwischen 9 und 16 Uhr
freigeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.

Um Spam zu vermeiden, schreiben Sie bitte die Buchstaben aus diesem Bild in das nebenstehende Formularfeld:

Das könnte Sie auch interessieren

Förderland-Newsletter

Wissen für Gründer und Unternehmer